14 Januar 2019

UPDATE: Erstes Abfahrtstraining der Herren in Wengen erst am Mittwoch

UPDATE: Erstes Abfahrtstraining der Herren in Wengen erst am Mittwoch
UPDATE: Erstes Abfahrtstraining der Herren in Wengen erst am Mittwoch

Da die Wengernalpbahn heute Montag ganztags zwischen Wengen und der Kleinen Scheidegg den Betrieb nicht aufnehmen konnte, wird das erste Training zur legendären Lauberhornabfahrt am Mittwoch ausgetragen.

Die Bergbahnen in Wengen blieben am Montag wegen des Wetters geschlossen. Bäume kippten auf die Fahrleitung der Wengernalpbahn, zudem herrscht im Moment grosse Lawinengefahr. Wegen dem Unterbruch der Bahnstrecke konnten aus Sicherheits- und Logistikgründen grosse Teile der Pistencrew heute nicht am Berg ihren geplanten Arbeiten nachgehen.

Aufgrund dieser Verzögerungen musste die Jury entscheiden, das erste Laubehrorn-Training von morgen Dienstag, auf übermorgen Mittwoch zu verschieben. „Wichtige Sicherheitsinstallationen, wie diverse B-Netze, Matten oder Airfences sind aufgrund der ergiebigen Niederschläge der letzten Tage noch nicht aufgestellt worden. Heute verunmöglichte die Lawinen- und Schneesituation den Betrieb der Bahn und verzögerte deshalb unsere Arbeiten. Die Piste wäre bereit, doch die Sicherheit hat oberste Priorität am Lauberhorn“, begründet OK-Präsident Urs Näpflin den Entscheid.

Zahlreiche Freiwillige, Soldaten und Zivilschützer sind morgen Dienstag mit riesigem Engagement im Einsatz um die Abfahrtsstrecke am Lauberhorn für den Mittwoch definitiv herzurichten. Die Wetterprognosen für den Trainingstag sind vielversprechend. Die Internationalen Lauberhornrennen in Wengen freuen sich deshalb schon jetzt auf die Trainings bei prächtigem Bergwetter. Auch die Langfristprognosen für das Wochenende stimmen zuversichtlich. Das OK und alle Helferinnen und Helfer freuen sich auf ein Skifest in Wengen und auf möglichst viele Besucherinnen und Besucher vom 18. bis 20. Januar.

Das Organisationskomitee und die FIS hat am Samstag beschlossen das erste Abfahrtstraining auf dem Lauberhorn auf Dienstag vorzuverlegen. Laut Wetterbericht ist für Dienstag und Mittwoch kein Niederschlag zu erwarten, am Donnerstag ist dagegen leichter Schneefall angesagt.

In der acht Tage Wetterprognose werden für Freitag trockene, zeitweise auch sonnige Verhältnisse am Lauberhorn erwartet. Bei der Abfahrt am Samstag und beim Slalom am Sonntag kann es leicht schneien.

Um für diese Rennen bereit zu sein, arbeiten die Veranstalter in Wengen hart. Sie werden in den nächsten Tagen die Rennpiste voraussichtlich erneut von Neuschnee befreien müssen. Zudem wird der Lauberhornabfahrt auch vom Europacupziel bei der Wasserstation bis ins Original-Ziel im Skistadion Innerwengen der letzte Schliff verpasst, damit ab Dienstag die Trainingsläufe stattfinden können.

Am Freitag, 18. Januar,  beginnt das Weltcup-Wochenende in Wengen mit der Alpinen-Kombination, zu der bereits tausende Besucher erwartet werden. Davon ist zweifellos auch am Samstag, 19. Januar, für die legendäre Lauberhornabfahrt auszugehen. Und am Sonntag, 20. Januar, ja dann wird das wohl stärkste Schweizer Slalomteam aller Zeiten in Wengen angreifen.

„Kommt alle nach Wengen und feuert die weltbesten Skirennfahrer an!“, lädt OK-Präsident Urs Näpflin alle ein, die Internationalen Lauberhornrennen in Wengen zu besuchen.

Das komplette Programm des 89. Lauberhornwochenende

Mittwoch, 16.01.2019
12:30 Uhr: 1. Abfahrtstraining

Donnerstag, 17.01.2019
12:30 Uhr: 2. Abfahrtstraining

Freitag, 18.01.2019
10.30 Uhr: Alpine Kombination – Abfahrt
14.00 Uhr: Alpine Kombination – Slalom

Samstag, 19.01.2019
12.30 Uhr: Abfahrtslauf der Herren

Sonntag, 20.01.2019
10.15 Uhr: Slalom der Herren – 1. Durchgang
13.15 Uhr: Slalom der Herren – Finaldurchgang

Verwandte Artikel:

LIVE: 1. Super-G der Herren in Beaver Creek am Donnerstag - Vorbericht, Startliste und Liveticker - Startzeit: 19.45 Uhr
LIVE: 1. Super-G der Herren in Beaver Creek am Donnerstag - Vorbericht, Startliste und Liveticker - Startzeit: 19.45 Uhr

Beaver Creek – Auch für die Super-G-Spezialisten wird es nun ernst. Nachdem im kanadischen Lake Louise ihr erster Saisoneinsatz abgesagt wurde, bestreiten sie im US-amerikanischen Beaver Creek ihr erstes Rennen. Dabei befindet sich der Österreicher Vincent Kriechmayr sowohl in der Rolle des Gejagten als auch in der Favoritenrolle. Letzterer ist nach dem Gewinn der WM-Goldmedaille und der… LIVE: 1. Super-G der Herren in Beaver Creek am Donnerstag – Vorbericht, Startliste und Liveticker – Startzeit: 19.45 Uhr weiterlesen

Ski Weltcup News: Die Geschichte der „Birds of Prey“ in Beaver Creek
Ski Weltcup News: Die Geschichte der „Birds of Prey“ in Beaver Creek

Die Birds of Prey Rennstrecke in Beaver Creek wurde im Sommer 1997 in Vorbereitung auf die Alpinen Skiweltmeisterschaften 1999 gebaut.  Die Raubvogelpiste wurde vom olympischen Abfahrts-Goldmedaillengewinner Bernhard Russi aus der Schweiz entworfen und beginnt westlich der Spitze des Sessels Nr. 8 und endet am Fuße des Red Tail am Zusammenfluss der Sessel Nr. 10 und… Ski Weltcup News: Die Geschichte der „Birds of Prey“ in Beaver Creek weiterlesen

Kira Weidle: "Lake Louise ist eine meiner Lieblingsstrecken.“
Kira Weidle: "Lake Louise ist eine meiner Lieblingsstrecken.“

Am kommenden Wochenende starten die alpinen Damen in Lake Louise bei den ersten Speed-Bewerben der Saison. In Kanada stehen von Freitag bis Sonntag zwei Abfahrts- und ein Super-G-Rennen auf dem Programm. Der DSV schickt mit Kira Weidle (SC Starnberg) und Nadine Kapfer (SC Garmisch) zwei Athletinnen in die Speed-Rennen. Während Vize-Abfahrtsweltmeisterin Weidle an die Leistungen… Kira Weidle: „Lake Louise ist eine meiner Lieblingsstrecken.“ weiterlesen

US-Skirennläufer verpasst wegen Corona seine Heimrennen auf der „Birds of Prey“
US-Skirennläufer verpasst wegen Corona seine Heimrennen auf der „Birds of Prey“

Beaver Creek – Wenn in Beaver Creek vier Speedrennen binnen 96 Stunden auf dem Programm stehen, wird ein einheimischer Athlet alle vier Einsätze verpassen. FIS-Rennsportdirektor Markus Waldner teilte den Mannschaftskapitänen bei der Sitzung am gestrigen Dienstag mit, dass ein US-amerikanischer Abfahrer positiv auf das Coronavirus getestet wurde. Sein Name wurde nicht bekanntgegeben. Schenkt man einer… US-Skirennläufer verpasst wegen Corona seine Heimrennen auf der „Birds of Prey“ weiterlesen

Die Hoffnung auf den Super-G der Damen in St. Moritz lebt.
Die Hoffnung auf den Super-G der Damen in St. Moritz lebt.

St. Moritz – In rund zehn Tagen stehen zwei Super-G’s der Damen in St. Moritz auf dem Programm. So steht es im diesjährigen Weltcupkalender der Ski Weltcup Rennläuferinnen. Doch die Rennen, für die es seitens der FIS bereits grünes Licht gab, stehen aufgrund der neuen Coronavirus-Variante Omicron auf der Kippe. Es gibt Länder auf der… Ski Weltcup News: Die Hoffnung auf den Super-G der Damen in St. Moritz lebt. weiterlesen

Banner TV-Sport.de