Home » Alle News, Fis & Europacup, Herren News, Top News

Urs Kryenbühl rast mit der Nummer 1 bei der EC-Abfahrt auf dem Neveasattel zu Platz 1

Urs Kryenbühl rast mit der Nummer 1 bei der EC-Abfahrt auf dem Neveasattel zu Platz 1 (Foto: Swiss-Ski.ch)

Urs Kryenbühl rast mit der Nummer 1 bei der EC-Abfahrt auf dem Neveasattel zu Platz 1 (Foto: Swiss-Ski.ch)

Neveasattel – Der Schweizer Urs Kryenbühl hat die letzte Europacup-Abfahrt der Herren in dieser Saison für sich entschieden. In einer Zeit von 1.10,43 Minuten gewann er das Rennen, das am Neveasattel ausgetragen wurde. Der Italiener Davide Cazzaniga riss vor seinem Heimpublikum als Zweiter gerade einmal eine Zehntelsekunde auf den Eidgenossen auf. Der Südtiroler Florian Schieder (+0,21) komplettierte als Dritter das Siegerfoto.

Nils Alphand (+0,44) aus Frankreich belegte mit der Startnummer 13 hinter dem Österreicher Daniel Danklmaier (+0,25) den fünften Rang. Der direkt nach dem Franzosen gestartete ÖSV-Athlet Stefan Babinsky (+0,48) schwang als Sechster ab. Der Tiroler Niklas Köck (+0,49) konnte mit Position sieben zufrieden sein. Ebenfalls für die Equipe Tricolore ist Victor Schuller unterwegs. Für ihn reichte es für Platz acht. Sein Rückstand auf Kryenbühl betrug genau eine halbe Sekunde.

Die beiden Österreicher Manuel Traininger (+0,57) und Christopher Neumayer (+0,60) klassierten sich auf den Rängen neun  und zehn. Der Deutsche Christof Brandner wurde Elfter; er schrammte um lediglich eine runde Viertelsekunde Hundertstelsekunden an einem Platz innerhalb der Top-10 vorbei.

Offizieller FIS Endstand: Europacup Abfahrt der Herren in Sellea Nevea

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Anmerkungen werden geschlossen.