Home » Alle News, Herren News, Top News

Update: Verletzung Urs Kryenbühl und Marco Kohler in Wengen

Urs Kryenbühl verletze sich beim Abfahrtstraining in Wengen

Urs Kryenbühl verletze sich beim Abfahrtstraining in Wengen

Urs Kryenbühl hat sich gestern beim Sturz im ersten Abfahrtstraining in Wengen verletzt. Die Untersuchungen in der Universitätsklinik Balgrist haben eine Zerrung im Bereich der Syndesmose am rechten Sprunggelenk ergeben. Der Athlet muss nicht operiert werden. Ob Urs Kryenbühl diese Saison wieder ins Renngeschehen einsteigen kann, wird der Heilungsverlauf zeigen.

Marco Kohler zieht sich eine schwere Knieverletzung zu. Der Athlet aus dem Europa Cup ist gestern als Vorfahrer beim ersten Abfahrtstraining in Wengen gestürzt. Die Untersuchungen in der Universitätsklinik Balgrist haben einen Riss der Patellarsehne, Riss des vorderen Kreuzbandes, Riss des Innenbandes sowie einen Riss im Innenmeniskus ergeben. Der Athlet wird in den kommenden Tagen in der Universitätsklinik Balgrist operiert, sobald die Schwellung abgenommen hat. Marco Kohler fällt somit für längere Zeit aus.

Wir wünschen beiden Athleten eine schnelle und gute Besserung.

 

Urs Kryenbühl ist heute beim ersten Abfahrtstraining in Wengen gestürzt. Der 25-jährige Athlet stürzte kurz nach dem Start und hat sich dabei am rechten Fuss verletzt, was die ersten Untersuchungen im Spital Interlaken ergeben haben. Urs Kryenbühl reist morgen nach Hause und wird sich in der Universitätsklinik Balgrist weiter untersuchen lassen.

Marco Kohler ist als Vorfahrer beim heutigen Abfahrtstraining in Wengen gestürzt. Der Athlet aus dem C-Kader hat sich dabei am linken Knie verletzt. Die ersten Untersuchungen in Interlaken zeigen eine schwere Knieverletzung. Marco Kohler wird morgen in der Universitätsklinik Balgrist weiter untersucht.

Quelle: Swiss-Ski.ch

Anmerkungen werden geschlossen.