Home » Damen News, Top News

US Amerikanerin Alice McKennis gewinnt überraschend die Abfahrt der Damen in St. Anton

Alice Mckennis (USA)

Alice Mckennis (USA)

Die 4. Saisonabfahrt der Damen in St. Anton endete mit einer Überraschung. Alice McKennis feierte auf der Karl Schranz Piste in St. Anton ihren ersten Weltcupsieg. Die US Amerikanerin siegte in einer Zeit von 1:14.62 Minuten vor der Italienerin Daniela Merighetti (+ 0.07) und der österreichischen Kombinations Weltmeisterin Anna Fenninger (+ 0.16).

Alice McKennis: „Ich bin absolut überrascht. Ich hab mir schon gedacht, dass ich einen guten Lauf hatte – aber dass ich hier gewinnen kann ist ein Traum für mich.“

Anna Fenninger: „Das Training ist mit heute nicht zu vergleichen. Im Training war es eisig und extrem schwierig. Heute war der Schnee knollig, das hat es auch schwierig gemacht. Es war aber ganz anders zu fahren.“

Über einen starken 4. Platz konnte sich die Slowenien Tina Maze (+ 0.30) freuen, die dadurch ihren Vorsprung im Gesamtweltcup weiter ausbauen konnte.

Tina Maze: „Leider war die Piste sehr weich. Das 1. Training war wirklich Skifahren, heute habe ich nicht das richtige Gefühl gefunden. Trotzdem ist es ein gutes Ergebnis für die erste Abfahrt im neuen Jahr. Mein Ziel zu Anfang der Saison war es von Rennen zu Rennen zuschauen und nicht auf die Weltcuppunkte. Dies ist mir gut gelungen und darum werde ich es auch weiterhin so machen.“

Nach dem bereits das abschließende Abfahrtstraining am Freitag wegen heftigen Schneefall abgesagt wurde, musste heute das Rennen auf den Super G Start nach unten verlegt werden. Auch die Startzeit musste von 11.45 Uhr, 30 Minuten nach hinten verschoben werden. Dem Veranstalter muss man für die geleistete Arbeit allen Respekt zollen. Nur durch den unermüdlichen Einsatz der Pistenarbeiter war heute in Tirol ein Rennen möglich.

Die eigentlich sehr technisch anspruchsvollen Karl-Schranz-Piste in St. Anton wo erstmals seit 2007 wieder ein Weltcup-Event gefahren wurde, präsentierte sich gegenüber dem 1. Training deutlich entschärft. Durch den Neuschnee und den verhältnismäßig hohen Temperaturen in der Nacht, konnte die Piste nicht richtig anziehen.

Die starke US Mannschaftsleistung unterstrichen die 5. Platzierte Laurenne Ross (+ 0.32) und Lindsey Vonn (+ 0.34), die kurz vor Weihnachten aus dem Weltcup ausgestiegen war und seither keine Rennen mehr absolviert hatte, die sich zeitgleich mit der Schweizerin Dominique Gisin (+ 0.34) den 6. Rang teilte.

Lindsey Vonn: „Ich hab gemerkt, dass ich oben einen Fehler hatte. Der Schnee war sehr weich, es war schwierig, in der Spur zu bleiben. Ich freue mich aber für Alice, wir sind ein wirklich starkes Team. Für mich ist das Wichtigste, dass ich wieder im Weltcup bin.“

Die Top 10 komplettierten die Französin Marion Rolland (8. Platz – + 0.49), Tina Weirather aus Liechtenstein (9. – + 0.61) und die junge Österreicherin Cornelia Hütter (10. – + 0.73).

Für den DSV endete das Rennen in St. Anton mit einem schweren Dämpfer. Maria Riesch (+ 0.99) reihte sich nach 30 Rennläufer auf Platz 19 ein, Viktoria Rebensburg (+ 1.54) lag zwischenzeitlich auf Rang 27 und Gina Stechert (+ 1.82) auf 33.

Abfahrtsweltmeisterin Elisabeth Görgl hatte sich gegen einen Start bei der Abfahrt in St. Anton ausgesprochen. Laut eigenen Angaben fühlte sich die Steirerin nach nur einem Trainingslauf nicht sicher genug.

Für eine Schrecksekunde sorgte die Französin Marie Marchand-Arvier, die im Eisfall, dem steilsten Stück der Strecke, schwer zu Sturz kam. Da sich die Ski nicht lösten befürchtete man schwere Verletzungen. Wie durch ein Wunder überstand Marchand-Arvier den Sturz jedoch weitgehend unverletzt und konnte selbständig ins Ziel abfahren.

Aktueller Zwischenstand nach 42 Rennläufer

Offizieller FIS Endstand: Abfahrt der Damen in St. Anton 

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.