Home » Alle News, Damen News

US-Girl Mikaela Shiffrin in Sotschi angekommen

Mikaela Shiffrin (USA)

Mikaela Shiffrin (USA)

Sotschi – Alle Augen schauen auf Mikaela Shiffrin. Die 18-jährige US-Amerikanerin, die in den technischen Disziplinen zuhause ist und sehr gute Ergebnisse feiert, steht im Rampenlicht im Main Media Center von Adler Sotschi. Die Kameras und das Scheinwerferlicht sind auf sie gerichtet, doch die junge Skirennläuferin, immerhin amtierende Weltmeisterin im Slalom, spielt alles in gewohnter Routine wie eine ganz Große herunter.

Shiffrin besticht durch eine Sicherheit, mit einem Lächeln auf den Lippen. Das Team um die US-Amerikanerin ist immer um ihren Star bemüht. Manager Kilian Albrecht, einst selbst für Österreich und Bulgarien am Start, schaut auch auf seinen Schützling. „Mama und Papa kommen in Kürze, der Bruder ist im College“, erzählt Mikaela und freut sich auf ihre Einsätze.

Zur Vorbereitung: Shiffrins erste olympischen Winterspiele werfen ihre Schatten voraus. Mental und physisch ist die erst 18-Jährige in einer blendenden Verfassung. Auch wenn sie etwas nervös ist, versucht sie ihr bestes zu geben. „Schnell und gut Ski fahren“, so lautet ihr einfaches und dennoch nicht einfaches Patentrezept.

Nach dem Rennen in Kranjska Gora hat die junge Skifahrerin ihre Trainingszelte in Deutschland und dann in Italien aufgeschlagen. Sie hofft, dort ähnliche Bedingungen wie in Sotschi erleben zu können. Und dann sagt Shiffrin etwas, was nur die wahren Meister ihres Faches sagen. Falls sie einen Fehler macht, wird sie für die schlechte Fahrt keine Ausrede suchen. Genauso verhält es sich mit einer guten fahrt, weil sie eben gut ist.

Ende der letzten Saison war Shiffrin schon einmal in Russland. Drei Tage Slalom- und drei Tage Riesentorlauf standen auf dem Programm. Die Slalompiste gefällt der US-Amerikanerin. Sie ist schön und hat alles, was einen kompletten Torlaufhang ausmacht, also ein Flachstück, einen Übergang und einen Steilhang. Abschließend glaubt die 18-Jährige nicht, besser zu sein als ihre Gegnerinnen. Auch an einen Vorteil glaubt sie nicht. „Alle fangen von Null an und man wird sehen und die Siegerin in einer Art Spiel ermitteln. Doch das Spiel kann hart werden“, so Shiffrin.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.raceskimagazine.it   (Auszug)

 

Alle News zum Ski Weltcup 2014 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2013/14
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2013/14
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2013/14
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2013/14


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)151 / 187 904 08
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.