Home » Alle News, Herren News

US-Verband unterstützt Comeback von Bode Miller

Patrick Riml (Alpinchef/USA) / US-Verband unterstützt Comeback von Bode Miller

Patrick Riml (Alpinchef/USA) / US-Verband unterstützt Comeback von Bode Miller

Zürich – Während die Fans von Bode Miller noch nicht genau wissen, wie es mit ihrem Idol weitergehen wird, erfährt er von vielen Seiten Unterstützung, damit eine positive Lösung gefunden werden kann. Im Rahmen eines FIS-Treffens in Zürich erzählte Präsident Gianfranco Kasper, dass keine Zweifel bestehe, dass die Rückkehr des US-Amerikaner dem Skisport gut zu Gesichte stehen würde.

Im Los Angeles treffen sich Bode Miller und Head demnächst vor dem Bundesgericht. US-Sportdirektor Patrick Riml betont, dass Svindal und Miller Zugpferde für den Skiweltcup sind und ihre Anwesenheit wichtig für den Sport, das Publikum und das Interesse der Fans ist.

Diese Saison ist bedeutend für die USA. So findet das Finale in Aspen statt; ferner kehrt der weiße Zirkus an die Ostküste zurück. Nach 25 Jahren fährt man wieder in Killington; auch Squaw Valley befindet sich erstmals seit 1969 wieder auf der Skiweltcuplandkarte. Selbst der Norweger Claus Ryste erzählt, dass man im Sport große Athleten braucht. Und ohne Zweifel: Svindal und Miller sind solche Ausnahmeathleten.

Der US-Verband ist für alle Lösungen offen, und auch wenn es keine Garantien gibt. Falls Miller zurückkehrt, genießt er, schenkt man Riml Glauben, die größtmöglichste Unterstützung des Verbandes.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.neveitalia.it

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.