Home » Alle News, Herren News, Top News

Valentin Giraud Moine will noch einen Versuch starten

Valentin Giraud Moine will noch einen Versuch starten

Valentin Giraud Moine will noch einen Versuch starten

Orcieres – Wir erinnern uns noch an den fürchterlichen Sturz des Franzosen Valentin Giraud Moine, der sich bei der Abfahrt in Garmisch-Partenkirchen 2017 beide Knie zerschmetterte. Ohne Zweifel ist jenes Rennen der Negativpunkt seiner Karriere, die eine Woche zuvor mit dem zweiten Rang auf der Kitzbüheler „Streif“ für ein Glanzlicht sorgte.

Die Verletzung des Franzosen war so schwer, dass er anfangs nicht gehen konnte. Man glaubte, dass er wohl die Skier an den Nagel hängen muss und das Karriereende bevorstehen würde. Doch „Valou“ gab nicht auf. Zehn Monate später stand der Athlet der Equipe Tricolore wieder auf den Skiern. Er feierte sein Comeback im Weltcup.

Sicher waren die Resultate nicht berauschend. Der 24. Platz in der Kombination von Wengen schmeckte dem Franzosen nicht gut, denn die Schmerzen blieben. Ein weiterer Sturz während der Europacup-Abfahrt in Kitzbühel war nicht förderlich für den kompletten Genesungsverlauf. Am Ende der Saison gab es wieder eine positive Nachricht: mit dem fünften Rang in der Abfahrt im Rahmen der nationalen Meisterschaft war Giraud Moine zufrieden.

Zurzeit ist der Franzose in Sardinien mit dem Motorrad unterwegs. Er möchte abschalten und den Kopf frei bekommen. Er weiß, dass die bevorstehende Saison eine entscheidende ist. Wenn Giraud Moine nicht mehr mithalten kann oder es sich nicht mehr auszahlt zu kämpfen, wird er aufhören. Es war schwer, von null zu beginnen. Aber man sollte nicht danach sagen, dass man es nicht versucht hätte.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.neveitalia.it

Anmerkungen werden geschlossen.