10 August 2020

Verena Gasslitter und der steinige Weg zurück in den Ski Weltcup

Verena Gasslitter feierte nach drei Jahre, ein Monat und sieben Tage ihr Comeback in Altenmarkt. (Foto: © Archivio FISI/ Marco Trovati/Pentaphoto)
Verena Gasslitter feierte nach drei Jahre, ein Monat und sieben Tage ihr Comeback in Altenmarkt. (Foto: © Archivio FISI/ Marco Trovati/Pentaphoto)

Kastelruth – Die Südtiroler Ski Weltcup Rennläuferin Verena Gasslitter kann zufrieden sein. Endlich verläuft eine Vorbereitungsphase ohne ernsthafte Probleme. So blickt sie zuversichtlich auf die neue Saison. Die Karriere der 23-Jährigen schien nach drei chirurgischen Eingriffen innerhalb von 24 Monaten vorbei zu sein, doch die Athletin aus Kastelruth biss die Zähne zusammen. Am 11. Januar 2020 bestritt sie nach langer Zeit ihr erstes Ski Weltcup Rennen, nachdem sie am 4. Dezember 2016 bei ihrem bisher letzten Auftritt der Großen in Lake Louise so böse zu Sturz kam.

Bei dem Sturz beim Super-G in Kanada riss sie sich das linke Kreuzband und den Meniskus. Der verlagerte Bruch des Schienbeins erwies sich als noch schwieriger, als im September 2017. Fast ein Jahr später folgte eine weitere Operation, um Schrauben und Platten des vorherigen chirurgischen Eingriffs zu entfernen. Auch im letzten Jahr ging es nur langsam bergauf. Die Einberufung in die Nationalmannschaft und die Rückkehr ins Speedteam hinsichtlich der ersten Trainingseinheiten in Altenmarkt-Zauchensee sorgten dafür, dass Gasslitter neue Motivation schöpfen konnte.

Trotzdem war es für die Ski-Dame aus Kastelruth schwer, sich annähernd auf das Niveau vor der Verletzungsmisere zu begeben. Im Sommer konnte sie bislang gut arbeiten, und die Athletin, die im gleichen Ort wie Denise Karbon und Peter Fill zuhause ist, möchte wieder angreifen.

Sie wird weiterhin hart an sich arbeiten und freut sich auf ihr Comeback. Sollte der Weltcup Kalender nach Plan verlaufen, könnte sie in Lake Louise durchstarten und hoffentlich mit der Strecke in Kanada Frieden schließen, um die negativen Gedanken vor vier Jahren endgültig aus ihrem Gedächtnis zu verbannen. Sollte ihr das gelingen, kann sie auch wieder träumen und hoffentlich bald gute Ergebnisse erzielen.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: neveitalia.it

Verwandte Artikel:

Bandscheibenvorfall und Operation: Stefan Luitz fällt mehrere Wochen aus
Bandscheibenvorfall und Operation: Stefan Luitz fällt mehrere Wochen aus

Bolsterlang – Für den deutschen Skirennläufer Stefan Luitz gibt es schon vorgezogene Weihnachtsferien. An ein Rennen in Val d’Isère ist nicht zu denken. Der Edeltechniker wird in den bevorstehenden Wochen bei keinem Weltcuprennen an den Start gehen. Der 29-Jährige berichtete auf den sozialen Medien, dass bei ihm ein verhältnismäßig weit fortgeschrittener Bandscheibenvorfall diagnostiziert wurde. Ein… Bandscheibenvorfall und Operation: Stefan Luitz fällt mehrere Wochen aus weiterlesen

Wann kehrt Marco Schwarz wieder auf die Ski Weltcup Piste zurück?
Wann kehrt Marco Schwarz wieder auf die Ski Weltcup Piste zurück?

UPDATE: Marco Schwarz wird am Sonntag beim Slalom der Herren in Val d’Isere seine Comeback feiern. Dies gab der der 26-Jährige am Mittwochnachmittag bekannt. „Es ist zu gut, dass ich es nicht versuchen kann und will. Natürlich wird es schwierig gleich wieder vorne mitzufahren, aber mal schauen vielleicht kann ich ein paar Punkte mitnehmen.“ Reiteralm… Marco Schwarz kehrt am Sonntag in Val d’Isere wieder auf die Ski Weltcup Piste zurück! weiterlesen

Lara Gut-Behrami will beim Heim-Super-G von St. Moritz die Machtverhältnisse wieder zurechtrücken
Lara Gut-Behrami will beim Heim-Super-G von St. Moritz die Machtverhältnisse wieder zurechtrücken

St. Moritz – Wenn am dritten Adventwochenende des Jahres 2021 zwei Super-G‘s der Damen ausgetragen werden, wollen natürlich die Swiss-Ski-Ladys um „Miss Super-G“ (in persona Lara Gut-Behrami) sich mit Händen und Füßen wehren und der Italienerin Sofia Goggia mehr als nur Paroli bieten. Neben der Tessinerin werden wir auch Corinne Suter, Michelle Gisin, Priska Nufer… Lara Gut-Behrami will beim Heim-Super-G von St. Moritz die Machtverhältnisse wieder zurechtrücken weiterlesen

Sofia Goggia will auch nach St. Moritz eine makellose Speedbilanz im Winter 2021/22 aufweisen
Sofia Goggia will auch nach St. Moritz eine makellose Speedbilanz im Winter 2021/22 aufweisen

St. Moritz – Dass die italienische Speedspezialistin Sofia Goggia mit ihren drei Siegen in Lake Louise in St. Moritz die Gejagte sein wird, ist klar. Es gibt für die azurblaue Vorzeigeathletin kein Verschnaufen und die Konkurrenz möchte ihr so dicht wie möglich auf die Pelle rücken. Die 29-Jährige ist ein Phänomen, das parallel dazu auch… Sofia Goggia will auch nach St. Moritz eine makellose Speedbilanz im Winter 2021/22 aufweisen weiterlesen

Patrick Feurstein geht topmotiviert in den Ski Weltcup Riesenslalom von Val d’Isère (Foto: © Mirja Geh)
Patrick Feurstein geht topmotiviert in den Ski Weltcup Riesenslalom von Val d’Isère (Foto: © Mirja Geh)

Pfelders – Vor fünf Jahren gewann Mathieu Faivre den Riesentorlauf von Val d’Isère. Er schaffte, indem er im Finallauf den zur Halbzeit führenden Marcel Hirscher um eine halbe Sekunde abfing, etwas, was wenigen Athleten vor ihm gelang. Der Angehörige feierte somit vor heimischer Kulisse seinen ersten Sieg bei einem Weltcuprennen. Patrick Feurstein, einer der jungen… Ski Weltcup News: Patrick Feurstein geht topmotiviert in den Ski Weltcup Riesenslalom von Val d’Isère weiterlesen

Banner TV-Sport.de