Home » Alle News, Damen News

Verena Stuffer erholt sich etwas und will im Herbst wieder auf den Skiern stehen

© Gerwig Löffelholz / Verna Stuffer

© Gerwig Löffelholz / Verna Stuffer

Rimini – Die Südtiroler Skirennläuferin Verena Stuffer aus dem Grödnertal will Ende September wieder auf den Skiern stehen. Wie berichtet, verletzte sie sich nach einem FIS-Super-G in Slowenien zum Saisonende schwer am rechten Knie. Die Athletin befindet sich derzeit in Rimini, wo sie sich entspannt. Die richtigen Ferien, die sie mit Daniela Merighetti, Johanna Schnarf und Elena Fanchini in Kuba verbringen wollte, fielen ins Wasser.

Verena Stuffer gibt nicht auf. Die am morgigen 23. September 32 Jahre alt werdende Skirennläuferin denkt positiv. Auch wenn ihr der wohlverdiente Urlaub mit ihren Freundinnen fehlt, schaut sie nach vorne. Alles verläuft nach Plan, und auch die Reha-Phase in St. Ulrich und einer Woche in Deutschland waren gut. Eine ähnliche Verletzung hat sie sich schon einmal zugezogen, doch im fernen Oktober 2006 musste das linke Knie und die Saison 2006/07 daran glauben.

Verläuft alles nach Plan, wird die Skifahrerin aus St. Christina in Gröden Ende September wieder auf den Brettern stehen. Das erste Rennen, das für sie auf dem Kalender steht, wird vermutlich das Speedrennen im Dezember in Lake Louise sein. Es ist jedoch schwer, vorauszusagen, ob sie beim Trainingslager im argentinischen Las Leñas teilnimmt oder nicht. Nun schaut man, wie die Trainings sich entwickeln. Physiotherapeutin Monika Müller schaut sich alles an. In Kürze wird sie wieder richtig gehen können.

In ihrer Karriere kann Stuffer auf drei Top-10-Ergebnisse im letzten Winter zählen. Bei dem Saisonfinale in St. Moritz belegte sie in der Abfahrt den sechsten Platz, gleichbedeutend mit ihrem besten Ergebnis in dieser Disziplin. Im Super-G von Cortina d’Ampezzo schrammte sie als Vierte knapp am Podium vorbei. Dieser Rang auf der Olimpia delle Tofane ist die allerbeste Klassierung im Weltcup, ein Podestrang wäre im nächsten Winter demnach mehr als nur fällig.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: raceskimagazine.it

 

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.