12 Oktober 2020

Victor Muffat-Jeandet möchte gerne viele Rennen fahren

Victor Muffat-Jeandet möchte gerne viele Rennen fahren
Victor Muffat-Jeandet möchte gerne viele Rennen fahren

Innsbruck – Bevor das französische Aufgebot um Tessa Worley und Alexis Pinturault nach Sölden fährt, unterzieht es sich morgen und übermorgen den obligatorischen PCR-Tests. Diese finden in der Tiroler Landeshauptstadt Innsbruck statt. Läuft alles nach Plan, können die Blues ins Ötztal zum Ski Weltcup Opening weiterreisen. Denn um dort an den Start zu gehen, muss man einen negativen PCR-Test vorlegen.

Die Rennläufer bewegen sich abgeschirmt in einer Blase, um sich nicht mit dem Coronavirus zu infizieren. Victor Muffat-Jeandet, der am Sonntag beim Riesentorlauf dabei ist, glaubt, dass das machbar ist. Die Vrgehensweise hat man sich bei anderen Großveranstaltungen wie etwa der Tour de France, der Formel 1-Rennen oder in der MotoGP abgeschaut. Um sichere Rennen zu gewährleisten muss man sich an die Vorgaben und Hygienekonzepte halten.

Bei all den Nebengeräuschen will sich Victor Muffat-Jeandet aber nicht zu sehr ablenken lassen. Er kommt ins Ötztal um Rennen zu fahren, und diese bei Möglichkeit erfolgreich zu bestreiten. Mit dieser Einstellung ist der Franzose nicht alleine.

Nichtsdestotrotz muss man abwarten, wie die Tests während des ganzen Winters aufgrund der Basis eines Negativnachweises bei den Sportlern vor jedem Rennen durchgeführt werden. Diese Herkulesaufgabe ist von den Teams noch nicht geklärt worden. Sie benötigt daher dringend eine logistische Hilfe seitens der FIS oder der Organisatoren der einzelnen Weltcupdestinationen.

*** Programm AUDI FIS Skiweltcup Sölden *                                       

Samstag, 17.10.2020: Riesentorlauf Damen (10.00 bzw. 13.00 Uhr)
Sonntag, 18.10.2020: Riesentorlauf Herren (10.00 bzw. 13.15 Uhr)

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: ledauphine.com

Verwandte Artikel:

Jessica Hilzinger startet mit Head-Skiern in den WM-Winter 2022/23 (Foto: © Jessica Hilzinger / Instagram)
Jessica Hilzinger startet mit Head-Skiern in den WM-Winter 2022/23 (Foto: © Jessica Hilzinger / Instagram)

Oberstdorf – Die DSV-Skirennläuferin Jessica Hilzinger ist ab der kommenden Ski Weltcup Saison auf Head-Skiern unterwegs. Die 24-Jährige, die in der Schweiz geboren wurde und bis 2015 für Liechtenstein fuhr, ist im Riesentorlauf und Slalom erfolgreich. Im Weltcup fuhr sie einige Male unter die Top-20. Auf kontinentaler Ebene konnte sie bereits sechs Rennen für sich… Jessica Hilzinger startet mit Head-Skiern in den WM-Winter 2022/23 weiterlesen

Mathieu Faivre bestreitet die Heim-WM im nächsten Winter mit Salomon-Skiern (Foto: © Salomon Alpine / Facebook)
Mathieu Faivre bestreitet die Heim-WM im nächsten Winter mit Salomon-Skiern (Foto: © Salomon Alpine / Facebook)

Nizza – Nach einigen Testfahrten hat sich der französische Doppelweltmeister und Olympiamedaillengewinner Mathieu Faivre entschieden. Er wird in der nächsten Saison auf Salomon-Skiern an den Start gehen. Der Franzose, der vor einiger Zeit das Ende der zehnjährigen Kooperation mit Head ankündigte, hat einen Zweijahresvertrag unterschrieben. Der 30-Jährige, der besonders im Riesentorlauf erfolgreich ist, will sein… Mathieu Faivre bestreitet die Heim-WM im nächsten Winter mit Salomon-Skiern weiterlesen

Wichtige Informationen zum Frühjahr-Online-Treffen des FIS Alpin Komitees
Wichtige Informationen zum Frühjahr-Online-Treffen des FIS Alpin Komitees

Am Freitag, den 13. Mai, trafen sich die Mitglieder des Alpin Komitees zu einer Online-Sitzung, um die wichtigsten Punkte zur Vorbereitung der nächsten Saison zu besprechen. Es wurden einige wichtige Themen besprochen und die Kalender für die nächste Saison vorgestellt. Kalender 2022/2023               Während der Sitzung des Unterkomitees wurden die Kalender für die Saison 2022/23 vorgestellt,… Wichtige Informationen zum Frühjahr-Online-Treffen des FIS Alpin Komitees weiterlesen

Camille Rast wird mit Salomon-Skiern in die WM-Saison 2022/23 starten (Foto: © Salomon Alpine / Facebook)
Camille Rast wird mit Salomon-Skiern in die WM-Saison 2022/23 starten (Foto: © Salomon Alpine / Facebook)

Sion – Die 1999 geborene Schweizerin Camille Rast hat mit ihren Top-Leistungen im vergangenen Winter mehrere Male positive Akzente gesetzt und eindrucksvoll bewiesen, was in ihr steckt. Die Eidgenossin, mit der in den technischen Disziplinen zu rechnen ist, fährt von nun an auf Salomon-Skiern. Die mehrfache Juniorenweltmeisterin hat nach unzähligen Problemen und Knieverletzungen im letzten… Camille Rast wird mit Salomon-Skiern in die WM-Saison 2022/23 starten weiterlesen

Auch Alex Pinturault freut sich auf die Heim-WM 2023
Auch Alex Pinturault freut sich auf die Heim-WM 2023

Annecy – Nun wurden die alpinen A- und B-Kader der Equipe Tricolore vorgestellt. Nils Allegre, Matthieu Bailet, Johan Clarey, Mathieu Faivre, Thibaut Favrot, Blaise Giezendanner, Victor Muffat-Jeandet, Maxence Muzaton, Clément Noël, Alexis Pinturault, Brice Roger, Cyprien Sarrazin und Adrien Théaux möchten im Weltcup viele gute Resultate erziehen. Sie sind alle dazu in der Lage; Pinturault… Frankreichs Ski Weltcup Kader steht fest: Alle schielen in Richtung Heim-WM 2023 weiterlesen