Home » Alle News, Herren News, Top News

Victor Muffat-Jeandet möchte gerne viele Rennen fahren

Victor Muffat-Jeandet möchte gerne viele Rennen fahren

Victor Muffat-Jeandet möchte gerne viele Rennen fahren

Innsbruck – Bevor das französische Aufgebot um Tessa Worley und Alexis Pinturault nach Sölden fährt, unterzieht es sich morgen und übermorgen den obligatorischen PCR-Tests. Diese finden in der Tiroler Landeshauptstadt Innsbruck statt. Läuft alles nach Plan, können die Blues ins Ötztal zum Ski Weltcup Opening weiterreisen. Denn um dort an den Start zu gehen, muss man einen negativen PCR-Test vorlegen.

Die Rennläufer bewegen sich abgeschirmt in einer Blase, um sich nicht mit dem Coronavirus zu infizieren. Victor Muffat-Jeandet, der am Sonntag beim Riesentorlauf dabei ist, glaubt, dass das machbar ist. Die Vrgehensweise hat man sich bei anderen Großveranstaltungen wie etwa der Tour de France, der Formel 1-Rennen oder in der MotoGP abgeschaut. Um sichere Rennen zu gewährleisten muss man sich an die Vorgaben und Hygienekonzepte halten.

Bei all den Nebengeräuschen will sich Victor Muffat-Jeandet aber nicht zu sehr ablenken lassen. Er kommt ins Ötztal um Rennen zu fahren, und diese bei Möglichkeit erfolgreich zu bestreiten. Mit dieser Einstellung ist der Franzose nicht alleine.

Nichtsdestotrotz muss man abwarten, wie die Tests während des ganzen Winters aufgrund der Basis eines Negativnachweises bei den Sportlern vor jedem Rennen durchgeführt werden. Diese Herkulesaufgabe ist von den Teams noch nicht geklärt worden. Sie benötigt daher dringend eine logistische Hilfe seitens der FIS oder der Organisatoren der einzelnen Weltcupdestinationen.

*** Programm AUDI FIS Skiweltcup Sölden *                                       

Samstag, 17.10.2020: Riesentorlauf Damen (10.00 bzw. 13.00 Uhr)
Sonntag, 18.10.2020: Riesentorlauf Herren (10.00 bzw. 13.15 Uhr)

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: ledauphine.com

Anmerkungen werden geschlossen.