Home » Alle News, Fis & Europacup, Herren News, Top News

Victor Schuller behält bei der 2. Europacup-Abfahrt in Orcières die Oberhand

Victor Schuller behält bei der 2. Europacup-Abfahrt in Orcières die Oberhand (Foto: HEAD / Grosclaude/Agence Zoom)

Victor Schuller behält bei der 2. Europacup-Abfahrt in Orcières die Oberhand (Foto: HEAD / Grosclaude/Agence Zoom)

Orcières – Im französischen Orcières fand heute eine Europacup-Abfahrt der Herren statt. In einer Zeit von 1.26,35 Minuten gewann der Franzose Victor Schuller, der mit der Startnummer 1 das Rennen eröffnete, vor dem Österreicher Raphael Haaser (+0,17) und seinem Landsmann Sam Alphand (+0,23). Der auf Rang vier fahrende US-Amerikaner Sam Morse lag schon 56 Hundertstelsekunden zurück. Zweibester ÖSV-Vertreter wurde Maximilian Lahnsteiner (+0,61); er reihte sich auf Platz fünf ein.

Erik Arvidsson, der das erste Rennen vor Ort für sich entschied, lag als sechster 76 Hundertstelsekunden hinter Tagessieger Schuller. Die Schweizer Gilles Roulin (+0,79) und Alexis Monney (+0,86) schwangen auf den Plätzen sieben und acht ab. Mit Louise Tuaire (+1,29) schob sich ein weiterer US-Boy auf Rang neun. Stefan Babinsky (+1,36) aus Österreich, der beim Weltcup-Super-G in Kitzbühel so stark fuhr, komplettierte die besten Zehn.

Der Eidgenosse Yannick Chabloz verpasste als Zwölfter um eine halbe Zehntelsekunde den Sprung unter die Top-10 der Rangliste. Seine Teamkollegen Lars Rösti (+1,52) und Arnaud Boisset (+1,56) landeten auf den Positionen 14 und 15. Die nächsten Europacup-Abfahrten finden rund in einem Monat statt; dann machen die schnellen Herren auf dem italienischen Neveasattel Station. Mal sehen, ob auch hier die Nummer 1 eine Zeit in den Schnee krallt, an der sich die Konkurrenten die Zähne scharenweise die Zähne ausbeißen.

Offizieller FIS Endstand: Europacup Abfahrt der Herren in Orcières

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Anmerkungen werden geschlossen.