Home » Alle News, Herren News, Top News

Viele Ski Weltcup Teams arbeiten intensiv im Fassatal

Viele Ski Weltcup Teams arbeiten intensiv im Fassatal

Viele Ski Weltcup Teams arbeiten intensiv im Fassatal

Pozza di Fassa – Das norditalienische Fassatal wird gegenwärtig von vielen Slalomspezialisten als Hauptquartier angesehen. Die azurblauen Slalomrennläufer unter der Leitung ihres französischen Trainers Jacques Theolier, sind im Einsatz. Giuliano Razzoli, Tommaso Sala, Riccardo Tonetti, Manfred Mölgg, Simon Maurberger und Federico Liberatore bereiten sich auf die beiden Slaloms in Flachau vor.

Gemeinsam mit den Italienern arbeiten auch die Schweizer Slalomspezialisten. Als Trainingsstrecke wählten die Eidgenossen die Aloch-Strecke in Pozza di Fassa. Auch der routinierte Russe Alexander Khoroshilov hat in der Provinz Trient seine Zelte aufgeschlagen. Kurzum: Auf die Athleten stehen intensive Arbeitstage im Fassatal bevor, das aufgrund der guten Pistenverhältnisse von den großen Ski-Nationalmannschaften immer wieder gerne als bevorzugter Trainingsort gewählt wird. Dann wird der Fokus auf die nächsten Rennen gerichtet.

 

Rennprogramm Flachau

Samstag, 16. Januar 2021
Slalom Herren, 1. Durchgang, Start 09.30 Uhr
Slalom Herren, 2. Durchgang, Start 12.30 Uhr

Sonntag, 17. Januar 2021
Slalom Herren, 1. Durchgang, Start 10.30 Uhr
Slalom Herren, 2. Durchgang, Start 13.45 Uhr

 

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: fantaski.it

Anmerkungen werden geschlossen.