Home » Alle News, Herren News, Top News

Vier Mann starkes DSV-Herrenteam möchte in Sölden für Aufsehen sorgen.

Felix Neureuther: "Am Sonntag will ich mit den positiven Erinnerungen aus dem letzten Jahr in die Saison starten." (Foto: Walter Schmid / Skiweltcup.TV)

Felix Neureuther: „Am Sonntag will ich mit den positiven Erinnerungen aus dem letzten Jahr in die Saison starten.“ (Foto: Walter Schmid / Skiweltcup.TV)

Am Rettenbachferner in Sölden ist alles für die Weltcup-Rennen vorbereitet. Am Sonntag, (29. Oktober 2018) starten die Herren mit einem Riesenslalom in die Olympia-Saison 2017/18. DSV Herrencheftrainer Matthias Berthold hat für den Riesentorlauf mit Stefan Luitz (SC Bolsterlang), Felix Neureuther (SC Partenkirchen), Alexander Schmid (SC Fischen) und Linus Straßer (TSV 1860 München) vier Athleten nominiert.

Wolfgang Maier, DSV-Sportdirektor Alpin: Für uns sind die Rennen wie in jedem Jahr nach der langen Sommervorbereitung eine erste sportliche Standortbestimmung. Die Ergebnisse bringen in der Regel wichtige Erkenntnisse und damit verbundene Handlungsanweisungen für die Trainingswochen bis zu den nächsten Events.

Leider müssen wir sowohl bei den Damen als auch bei den Herren verletzungsbedingte Ausfälle kompensieren. Neben Benedikt Staubitzer, der nach einem Kreuzbandriss die komplette Saison ausfällt, musste auch Manuel Schmid einige Wochen aufgrund eines Schienbeinkopfbruchs pausieren.

Sowohl die Speedfahrer als auch die Techniker hatten eine überwiegend sehr gute Vorbereitung. Die Highlights waren dabei die vier-, beziehungsweise fünfwöchigen Lehrgänge in Neuseeland und Chile. Auch im Herbst fanden die Teams gute Trainingsbedingungen auf den alpinen Gletschern.

Das gesamte Team ist sehr motiviert und möchte den Aufwärtstrend des letzten Jahres auch in diesem Winter fortsetzen. Dabei liegt für die Aktiven der Fokus auf einer möglichst frühzeitigen Qualifikation für die Olympischen Spiele in Korea.“

Stefan Luitz: „Wir haben uns in der vergangenen Woche bei sehr guten Bedingungen auf dem Rennhang in Sölden vorbereiten können, und ich bin nun bereit für den Einstieg in den Olympia-Winter.

Wie jedes Jahr weiß man aber erst nach dem ersten Rennen, wo man im internationalen Vergleich rangiert.

Mein Eindruck von den neuen Ski ist positiv. Wichtig wird in dem Zusammenhang aber sein, wie sich die Kurssetzung entwickelt, da die Radien kürzer geworden sind.“

Felix Neureuther: „Ich freue mich, dass es endlich wieder losgeht, mit dem Rennfahren! Und natürlich bin ich gespannt, wo ich, beziehungsweise wir als Mannschaft mit dem neuen Material im internationalen Vergleich stehen.

Meine Sommervorbereitung verlief gut. Speziell die Schneetage in Neuseeland waren sehr wertvoll. Da auch der Rücken bisher gut mitgespielt hat, fühle ich mich aktuell richtig wohl. Am Sonntag will ich mit den positiven Erinnerungen aus dem letzten Jahr in die Saison starten.“

Alexander Schmid: „Mit meiner Vorbereitung bin ich zufrieden. Gerade von unserem ersten Sommerlehrgang in Norwegen habe ich stark profitieren können. Und das gemeinsame Training mit der WC I-Gruppe in den letzten Wochen war gerade für den Vergleich mit unseren Top-Fahrern ebenfalls sehr wertvoll.

Aktuell bin ich fit und gesund und freue mich auf Sölden, wo ich zum dritten Mal in meiner Karriere an den Start gehe. Mit einer Startnummer um die 40 möchte ich mein Ziel erreichen und mich für das Finale qualifizieren.“

Linus Straßer: „Meine bisherige Vorbereitung verlief bis vor zwei Wochen positiv. Bei einem Trainingssturz zog ich mir eine Schuhrandprellung zu und musste in der Folge eine Woche pausieren.

Diese Tage fehlen mir ein bisschen, da ich nach wie vor an der Materialabstimmung tüftle. Die passt zwar im Großen und Ganzen, aber ich denke, dass ich sie noch weiter optimieren kann.

Am Dienstag dieser Woche bin ich wieder ins Schneetraining eingestiegen und konnte dabei schmerzfrei fahren.

Auf meinen mittlerweile vierten Weltcup-Auftakt in Sölden freue ich mich. Auch wenn ich mit einer hohen Startnummer ins Rennen gehen werde, ist es mein Ziel, in den zweiten Durchgang zu fahren.“

Sölden (AUT)
– Sa., 28.10.2017, 10:00/13:00 Uhr: Riesenslalom Damen (RS)
– So., 29.10.2017, 10:00/13:00 Uhr: Riesenslalom Herren (RS)

 

Skiweltcup Kalender / Termine der Damen Saison 2017/18
& Olympische Winterspiele Ski Alpin 2018

Skiweltcup Kalender / Termine der Herren Saison 2017/18
& Olympische Winterspiele Ski Alpin 2018

 

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.