Home » Alle News, Damen News, Top News

Viktoria Rebensburg fällt nach Knieverletzungen aus

Viktoria Rebensburg fällt nach Knieverletzungen aus (Foto: Walter Schmid / Skiweltcup.TV)

Viktoria Rebensburg fällt nach Knieverletzungen aus (Foto: Walter Schmid / Skiweltcup.TV)

München/Planegg (dsv). Viktoria Rebensburg muss verletzungsbedingt pausieren. Die Rennfahrerin vom SC Kreuth erlitt bei einem Trainingssturz am 1. Oktober im Pitztal einen unverschobenen Schienbeinkopfbruch am rechten Knie. Voraussichtlich muss sie sechs Wochen pausieren.

Diagnose in München

Am Samstag war Rebensburg beim Riesenslalomtraining auf dem Pitztaler Gletscher an einem Tor hängen geblieben und gestürzt, dabei zog sie sich die Verletzung zu. In Mücnhen diagnostizierte DSV-Mannschaftsarzt Dr. Manuel Köhne die Verletzung am selben Nachmittag: „Ein operativer Eingriff ist nicht nötig, wir therapieren konservativ mittels Ruhigstellung.“ Nach Köhnes erster Einschätzung bedeutet das für Rebensburg eine sechswöchige Skipause.

Damit fällt die DSV-Topathletin für den Weltcup-Auftakt auf dem Rettenbachferner im Oktober aus: „Das ist natürlich ein ungünster Zeitpunkt, so wenige Wochen vor dem Saisonbeginn, den ich nun verpassen werde. Allerdings startet der Weltcup so richtig erst in acht Wochen in Übersee. Bis dahin bin ich wieder dabei.“

Reha-Programm läuft an

Damen-Bundestrainer Markus Anwander: „Viktorias Verletzung ist bitter, vor allem, weil sie einen sehr guten Formaufbau hatte.“ Anstelle des Weltcups-Auftakts trete nun eine gezielte Rehabilitation. „Sie wird jetzt aus allen Bereichen unserer medizinischen Abteilung optimal unterstützt, damit sie vollständig gesund wird, um dann wieder ins Renngeschehen eingreifen zu können.“

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.