Home » Alle News, Damen News

Viktoria Rebensburg hofft, für Killington fit zu sein

Viktoria Rebensburg hofft, für Killington fit zu sein (Foto: Karl Heinz Merl - Skiweltcup.TV)

Viktoria Rebensburg hofft, für Killington fit zu sein (Foto: Karl Heinz Merl – Skiweltcup.TV)

Kreuth – Die deutsche Skirennläuferin Viktoria Rebensburg entscheidet sich in Kürze, ob sie in Killington an den Start gehen wird oder nicht. Sie schwitzt in der Turnhalle, spult viele Kilometer mit dem Fahrrad und jede Menge Physiotherapie-Einheiten ab. Sie möchte nur hundertprozentig fit an den Start gehen. Alles andere wäre sinnlos.

Vor einem Monat verletzte sich die Athletin, sodass sie beim Weltcupauftakt in Sölden nicht fahren konnte. Die deutsche Skirennläuferin, die 2010 im kanadischen Vancouver die olympische Goldmedaille im Riesenslalom und 2014 im russischen Sotschi ebenfalls im Riesentorlauf die Bronzemedaille holte, will wieder angreifen. Sie hat im Vorjahr um Haaresbreite ihre dritte kleine Kristallkugel in dieser Disziplin verpasst.

Jeden Tag geht es besser. So hofft Rebensburg, dass sie bald wieder auf den Skiern stehen kann. Jedoch steht für die Deutsche die Gesundheit im Vordergrund. Somit ist es wichtig, dass die Verletzung heilt und sie topfit ist. Erst dann ist an eine Rückkehr ins Renngeschehen zu denken. In zehn Tagen etwa wissen wir, ob sie in Killington fahren wird oder nicht. In Nordamerika findet das dritte Saisonrennen der Damen statt.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas raffeiner

Quelle: raceskimagazine.it

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.