Home » Alle News, Damen News

Viktoria Rebensburg: „Möchte im Speedbereich schnell wieder Sicherheit gewinnen.“

© Kraft Foods / Viktoria Rebensburg

© Kraft Foods / Viktoria Rebensburg

Die alpinen Damen gastieren an diesem Wochenende in Lake Louise. Auf der Piste „Mens Olympic Downhill Run“ findet am Freitag und Samstag jeweils ein Abfahrt statt, bevor am Sonntag die kanadische Speedwoche mit einem Super-G beendet wird. Für den DSV gehen bei den Rennen in Lake Louise vier Athletinnen an den Start. Nominiert wurden Patrizia Dorsch (SC Schellenburg), Viktoria Rebensburg (SC Kreuth), Kira Weidle (SC Starnberg) und Michaela Wenig (SC Lenggries).

DSV Damen-Bundestrainer Markus Anwander: „Unsere Abfahrerinnen haben sich in den letzten beiden Wochen in Copper Mountain (USA) auf die Rennen in Lake Louise (CAN) vorbereitet. Die Verhältnisse waren gut und die Trainingsleistungen stimmen uns positiv für die ersten Speed-Rennen der Saison. Entsprechend groß ist die Motivation im Team.

Nach ihrer verletzungsbedingten Pause ist Viktoria Rebensburg vergangenes Wochenende in Killington wieder in den Weltcup eingestiegen. Erwartungsgemäß zeigte sich bei ihrem Comeback, dass gerade im Grenzbereich, etwa bei diffusen Licht- und schwierigen Pistenverhältnissen, noch Sicherheit und Selbstvertrauen fehlen. Über Trainings- und Wettkampffahrten gilt es nun, daran zu arbeiten und den Formaufbau weiter voranzutreiben. Die nächste Gelegenheit dazu besteht in Lake Louise. Wir hoffen daher, auf stabiles Wetter und damit möglichst viele Fahrten.“

Viktoria Rebensburg: „Ich bin froh, dass ich nach meiner Verletzung in Killington endlich wieder ins Renngeschehen eingreifen konnte. Für nur fünf Tage Tortraining in der Vorbereitung war die Leistung dann letztlich in Ordnung. Auch wenn nach dem ersten Durchgang mehr drin gewesen wäre. Aber die schwierigen Bedingungen haben es mir nicht gerade leicht gemacht, das Vertrauen zu finden, um ans Limit zu gehen.

Jetzt heißt es für mich, möglichst schnell den Wechsel auf die Speedski zu bewerkstelligen. Leider fehlen mir durch den verletzungsbedingten Ausfall im Super-G und der Abfahrt ebenso viele Skitage wie im Riesenslalom. Daher hoffe ich, dass alle angesetzten Trainingsläufe durchgeführt werden können, um so auch im Speedbereich möglichst schnell wieder Sicherheit gewinnen zu können.“

Lake Louise (CAN)
– Fr., 02.12.2016, 20:30 Uhr (MEZ): Abfahrt Damen (AF)
– Sa., 03.12.2016, 20:30 Uhr (MEZ): Abfahrt Damen (AF)
– So., 04.12.2016, 19:00 Uhr (MEZ): Super-G Damen (SG)

Anmerkungen werden geschlossen.