Home » Alle News, Damen News

Viktoria Rebensburg will beim Heim-Weltcup Top-Ergebnis einfahren

Viktoria Rebensburg will beim Heim-Weltcup Top-Ergebnis einfahren

Viktoria Rebensburg will beim Heim-Weltcup Top-Ergebnis einfahren

Nach den Herrenrennen der vergangenen Woche gehen am kommenden Wochenende  die alpinen Damen auf der Kandahar an den Start. Beim Heimweltcup in Garmisch-Partenkirchen steht am Samstag zunächst die Abfahrt auf dem Programm, ehe am Sonntag der Super-G folgt.

Für den DSV gehen bei der Abfahrt in Garmisch-Partenkirchen folgende Athletinnen an den Start: Patrizia Dorsch (SC Schellenberg), Simona Hösl (SK Berchtesgaden), Ann-Kathrin Magg (DAV Überlingen) und Viktoria Rebensburg (SC Kreuth). Im Super-G am Sonntag vertreten Patrizia Dorsch (SC Schellenberg), Simona Hösl (SK Berchtesgaden), Ann-Kathrin Magg (DAV Überlingen), Viktoria Rebensburg (SC Kreuth) und Kira Weidle (SC Starnberg) die deutschen Farben im Werdenfelser Land.

DSV Damen Bundestrainer Markus Anwander: „Wir werden mit einem kleinen aber feinen Team die Heimrennen in Garmisch-Partenkirchen bestreiten. Angeführt wird die Mannschaft von Viktoria Rebensburg. Viktoria ist zuletzt immer besser in Form gekommen und hat – neben ihren Erfolgen im Riesenslalom – mit dem Podestplatz im Super-G von Cortina d’Ampezzo gezeigt, dass mit ihr auch in den schnellen Disziplinen zu rechnen ist.

Auch die Entwicklung von Simona Hösl, Patrizia Dorsch und Ann-Kathrin Magg war zuletzt positiv. Kira Weidle ist ebenfalls gut in Form. Kira führt aktuell die Abfahrts-Europacup-Wertung an. Sie wird daher bis Freitag die Europacup-Rennen in Davos fahren und erst am Sonntag mit dem Super-G ins Geschehen in Garmisch-Partenkirchen eingreifen.

Wir hoffen natürlich, dass der Sieg von Viktoria Rebensburg in Maribor viele Zuschauer an die Kandahar lockt, die unser Team unterstützen. Wir freuen uns sehr auf die einzigen beiden Heimrennen der Saison und sind hoch motiviert, uns unserem Heimpublikum bestmöglich zu präsentieren.“

Viktoria Rebensburg: „Im letzten Jahr konnte ich verletzungsbedingt leider nicht an den Start gehen. Umso mehr freue ich mich auf die beiden Heimrennen am Wochenende. Auch wenn ich auf der Kandahar im Weltcup noch nie ganz vorne landen konnte, habe ich doch gute Erinnerungen an die Strecke. Schließlich startete ich hier mit zwei Goldmedaillen bei den Junioren-Weltmeisterschaften 2009 meine internationale Karriere.

Familie, Freunde und Bekannte kommen aus dem Tegernseer Tal ins Werdenfelser Land, um mich zu unterstützen. Umso größer ist meine Motivation, gute Rennen zu fahren. Meine Form ist aktuell gut, und nach meinem zweiten Riesenslalomsieg in Folge stimmt auch das Selbstvertrauen. Vielleicht gelingt es mir ja in diesem Winter auch in Garmisch-Partenkirchen ein Top-Ergebnis einzufahren.“

Garmisch-Partenkirchen (GER)
– Sa., 06.02.2016, 11:30 Uhr (MEZ): Abfahrt Damen (AF)
– So., 07.02.2016, 11:00 Uhr (MEZ): Super-G Damen (SG)

 

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.