16 Januar 2020

Viktoria Rebensburg will sich im Riesenslalom stabilisieren

Viktoria Rebensburg will sich im Riesenslalom stabilisieren
Viktoria Rebensburg will sich im Riesenslalom stabilisieren

Die Alpinen Damen gehen ab Samstag beim Ski Weltcup in Sestriere (ITA) an den Start. Dabei stehen für die Athletinnen in Italien mit Riesenslalom und Prallel-Riesenslalom zwei Technikbewerbe auf dem Programm. Den Riesentorlauf am Samstag bestreiten Viktoria Rebensburg (SC Kreuth), Lena Dürr (SV Germering) und Martina Willibald (SSC Jachenau). Für den Slalom hat Damen Bundestrainer Jürgen Graller folgende Athletinnen nominiert: Viktoria Rebensburg (SC Kreuth), Lena Dürr (SV Germering) und Patrizia Dorsch (SC Schellenberg). Eventuell wird Jessica Hilzinger (SC Oberstdorf) nach dem Europacup-Slalom im Zell am See nachnominiert.

DSV Damen Bundestrainer Jürgen Graller: „Wir freuen uns auf das Rennwochenende im Olympia-Ort Sestriere. Wir haben dort seit vielen Jahren keine Rennen mehr gefahren, und entsprechend sind alle gespannt, was uns dort erwartet. Die Vorbereitung für die Rennen haben wir unter anderem in der Flachau absolviert. Hier hatten wir ein Startgate installiert und konnten damit Starts für den Parallel-Event am Sonntag trainieren.

Für den Riesenslalom sind Viktoria Rebensburg, Lena Dürr und Martina Willibald nominiert. Im Parallelbewerb werden Viktoria, Lena und Patrizia Dorsch an den Start gehen. Eventuell verstärkt Jessica Hilzinger das Aufgebot. Die Entscheidung fällt am Donnerstag nach dem Europacup-Slalom in Zell am See.“

Viktoria Rebensburg: „Nach den Rennen in Zauchensee habe ich im benachbarten Flachau trainiert. Unsere Trainer hatten dort das Startgate aufgebaut und dieses konnte ich gut nutzen. In den Tagen darauf folgte die Vorbereitung für die kommenden Rennen in Hinterreit. Neben dem klassischen Riesenslalomtraining hatte ich auch hier die Möglichkeit, die Situation im Parallelrennen zu simulieren, da es durch die Nähe zum direkten Konkurrenten doch ein anderes Fahren ist, als in einem „normalen“ Riesenslalom.

Der Parallel-Event auf Riesenslalomski ist für mich eine Premiere. Generell gefällt mir das Format der Parallelrennen sehr gut. Die Erinnerungen an die Team-Events der vergangenen Jahre sind positiv.

In Sestriere sind wir schon lange keine Rennen mehr gefahren. Soweit ich mich erinnere, ist der Hang dort nicht wirklich einfach. Es wird also mit Sicherheit eine Herausforderung. Für die Rennen habe ich mir vorgenommen, dort weiterzumachen, wo ich in Courchevel aufgehört habe: technisch sauber und gut Ski zu fahren. Darauf freue ich mich!“


Sestriere (ITA)
– Sa., 18.01.2020, 11:00/14:05 Uhr (MEZ): Riesenlalom Damen
– So., 19.01.2020, 09:15 Uhr (MEZ): Quali Parallel-Riesenlalom
– So., 19.01.2020, 11:45 Uhr (MEZ): Parallel-Riesenlalom Damen

Verwandte Artikel:

Hahnenkamm News: Gondel-Verleihung für zwei Abfahrts-Helden (Foto: © HKR Kitzbühel)
Hahnenkamm News: Gondel-Verleihung für zwei Abfahrts-Helden (Foto: © HKR Kitzbühel)

Mit der Widmung einer Gondel der Hahnenkammbahn wurden Aleksander Aamodt Kilde (29) und Fritz Strobl (49) am Samstag, dem 13. August, in Kitzbühel für ihre Triumphe auf der Streif neuerlich geehrt. Natürlich bekam jeder seine eigene verliehen. Sport verbindet Generationen – so auch am Samstag in Kitzbühel. Mit Aleksander Aamodt Kilde (29) und Fritz Strobl (49) wurden zwei Abfahrtssieger gefeiert,… Hahnenkamm News: Gondel-Verleihung für zwei Abfahrts-Helden weiterlesen

Cornelia Hütter taucht in den Gletscherbach von Saas-Fee (Foto: © Cornelia Hütter / Instagram)
Cornelia Hütter taucht in den Gletscherbach von Saas-Fee (Foto: © Cornelia Hütter / Instagram)

Saas-Fee – Die österreichischen Speeddamen Stephanie Venier, Cornelia Hütter, Tamara Tippler, Mirjam Puchner und Christine Scheyer trainieren gegenwärtig noch am Gletscher von Saas-Fee. Hütter wagte sogar den Sprung in den Gletscherbach; beinahe kann man von uneingeschränkter Tiefenentspannung sprechen. Das Trainingslager in der Schweiz geht in Kürze zu Ende. Die zwei Mannschaftskolleginnen Ramona Siebenhofer und Nadine… Cornelia Hütter taucht in den Gletscherbach von Saas-Fee weiterlesen

Alexis Pinturault wird zunächst alleine die französischen Farben in Argentinien repräsentieren
Alexis Pinturault wird zunächst alleine die französischen Farben in Argentinien repräsentieren

Moûtiers/Ushuaia – Der französische Ski Weltcup Rennläufer Alexis Pinturault fliegt in Kürze nach Südamerika. Die Trainingseinheiten können nach einer zweijährigen coronabedingten Pause wieder in Ushuaia stattfinden. Im Alter von 31 Jahren flog der Athlet der Equipe Tricolore bereits fast 15-mal ans andere Ende der Welt; zuerst mit seinem Heimatverein, dann mit den Kadern und dann… Alexis Pinturault wird zunächst alleine die französischen Farben in Argentinien repräsentieren weiterlesen

Marta Bassino hofft auf fünf intensive Trainingswochen in Argentinien (Foto: © Archivio FISI/ Pentaphoto/ Gio Auletta)
Marta Bassino hofft auf fünf intensive Trainingswochen in Argentinien (Foto: © Archivio FISI/ Pentaphoto/ Gio Auletta)

Cuneo – Die italienische Skirennläuferin Marta Bassino gab einer piemontesischen Regionalfernsehanstalt ein Interview. Sie erzählte, dass sie im Verlauf des gegenwärtigen Sommers wenig Ski gefahren sei, sich aber bereit fühle. So blickt sie optimistisch auf das bevorstehende Trainingslager in Südargentinien; die Bedingungen werden wirklich gut sein. Die azurblaue Riesenslalomspezialistin ist vor zwei Jahren mit ihrem… Marta Bassino hofft auf fünf intensive Trainingswochen in Argentinien weiterlesen

Rohdiamant oder Ski-Juwel: Lara Colturi im Skiweltcup.TV-Interview (Foto: © Lara Colturi / Privat)
Rohdiamant oder Ski-Juwel: Lara Colturi im Skiweltcup.TV-Interview (Foto: © Lara Colturi / Privat)

Ushuaia – Wie viele andere Skirennläuferinnen und -läufer auch bereitet sich die italienische Teenagerin Lara Colturi, die seit einigen Monaten für Albanien an den Start geht, auf den neuen Winter vor. Überdies wusste sie mit gar einigen Siegen bei FIS-Rennen zu überzeugen. Ohne Zweifel kann die junge Athletin als Rohdiamant oder Ski-Juwel bezeichnet werden. Wir… Rohdiamant oder Ski-Juwel: Lara Colturi im Skiweltcup.TV-Interview weiterlesen