Home » Alle News, Herren News

Vincent Kriechmayr entscheidet erstes Aspen-Abfahrtstraining für sich

Vincent Kriechmayr Schnellster beim ersten Abfahrtstraining in Aspen

Vincent Kriechmayr Schnellster beim ersten Abfahrtstraining in Aspen

Aspen – Heute wurde im nordamerikanischen Aspen der erste Abfahrtsprobelauf ausgetragen. Dabei hatte in einer Zeit von 1.34,58 Minuten der Österreicher Vincent Kriechmayr die Nase vorn. Dahinter klassierten sich der Südtiroler Peter Fill (+0,26) und der Kanadier Manuel Osborne-Paradis (+0,55) auf den Rängen zwei und drei.

Der Kärntner Matthias Mayer (+0,70) belegte den vierten Platz und war um eineinhalb Zehntelsekunden schneller als der Franzose Adrien Théaux, der mit der Nummer 1 das Training eröffnete. Carlo Janka (+1,11) aus der Schweiz landete auf Position sechs und war um vier kleine Hundertstelsekunden schneller als Osborne-Paradis‘ Landsmann Erik Guay.

Auf den Plätzen acht bis zehn schwangen Aleksander Aamodt (+1,47) aus Norwegen und die beiden ÖSV-Herren Romed Baumann (+1,52) und Max Franz (+1,59). Der Eidgenosse Mauro Caviezel (+1,79) krallte die zwölftbeste Zeit in den Schnee und war um 0,02 Sekunden besser als das zeitgleiche Duo Andreas Sander aus Deutschland und Hannes Reichelt aus Österreich. Eher verhalten war die Fahrt des Wikingers Kjetll Jansrud (15.; +2,01).

Der erfahrene Swiss-Ski-Athlet Patrick Küng (+2,40) musste sich mit Rang 16 zufriedengeben, wohl wissend, dass mit so einer Position im Rennen keine Punkte holt. Thomas Dreßen (+2,79) aus Deutschland wurde 20. Sehr vorsichtig unterwegs war neben dem Südtiroler Dominik Paris (+3,00) auch Weltmeister Beat Feuz (+3,63). Auf sein Startrecht verzichtete Gesamtweltcupsieger Marcel Hirscher.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

09-endstand-abfahrtstraining-aspen-herren-2017

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.