Home » Alle News, Herren News, Top News

Vincent Kriechmayr mit Tagesbestzeit beim Abschlusstraining für die Olympia-Abfahrt

Vincent Kriechmayr mit Tagesbestzeit beim Abschlusstraining für die Olympia-Abfahrt

Vincent Kriechmayr mit Tagesbestzeit beim Abschlusstraining für die Olympia-Abfahrt

Das 3. und letzte Olympische Abfahrtstraining der Herren im „Jeongseon Alpine Center“ wurde von den Speed-Athleten hauptsächlich genutzt um die obere Passage, welche gestern wegen starken Windböen nicht befahren werden konnte, im Renntempo zu meistern. Im Mittelpunkt der Übungseinheit stand somit die Einfahrt Traverse und der Sprung am Super-G-Start.

Die Endzeiten von Beat Feuz, Matthias Mayer, Hannes Reichelt, Christof Innerhofer oder auch Andreas Sander, hatten keinerlei Aussagekraft. Aber auch die anderen Rennläufer haben teilweise Kräfte gespart und  Tempo rausgenommen.

Die schnellste Zeit des Tages, in 1:40.76 Minuten, konnte sich Vincent Kriechmayr gutschreiben lassen. Der Österreicher verwies die beiden Norweger Kjetil Jansrud (+ 0.13) und Aksel Lund Svindal (+ 0.35) auf die Plätze zwei und drei.

Bei etwas wärmeren Temperaturen reihte sich der Franzose Brice Roger (+ 0.56) vor Max Franz (5. Platz – + 0.61) aus Österreich und dem Südtiroler Dominik Paris (6. – + 0.70) auf Rang vier ein.

Hahnenkammsieger Thomas Dreßen aus Mittenwald schwang mit eine Zeitrückstand von 70 Hundertstelsekunden auf Platz sieben ab.

Die US-Amerikaner Jared Goldberg (8. – + 0.81) und Bryce Bennett (9. – + 0.85) sowie der zeitgleiche Norweger Aleksander Aamodt Kilde (9. – + 0.85) komplettierten die Top Ten.

In der internen Schweizer Qualifikation um den vierten Startplatz konnte Marc Gisin (+ 1.12) seine Teamkollegen Carlo Janka (+ 1.19) und Patrick Küng, wenn auch knapp, auf Abstand halten.

Die Medaillen in der „Königsdisziplin“ sollen in der Nacht von Samstag auf Sonntag vergeben werden. Der Start ist für 3 Uhr MEZ (11.00 Uhr Ortszeit) angesetzt. Die Wettervorhersagen für Sonntag sind jedoch nicht vielversprechend. Vor allem die Windprognose machen FIS-Renndirektor Markus Waldner Sorgen, da bei einer Windgeschwindigkeit von 55 km/h die Gondelbahn nicht mehr die Athleten transportieren kann. Für den Fall einer Absage, so Waldner, hätte die Abfahrt für die weitere Festsetzung der Renntermine Priorität.

Offizieller FIS Endstand: 3. Olympia-Abfahrtstraining der Herren in Jeongseon

 

Olympia 2018: Zeitplan und Kalender der ALPINEN
Olympischen Winterspiele in PyeongChang

Skiweltcup Kalender / Termine der Damen Saison 2017/18
& Olympische Winterspiele Ski Alpin 2018

Skiweltcup Kalender / Termine der Herren Saison 2017/18
& Olympische Winterspiele Ski Alpin 2018

Anmerkungen werden geschlossen.