Home » Alle News, Herren News, Top News

Vincent Kriechmayr Schnellster im Abschlusstraining von Garmisch

Vincent Kriechmayr Schnellster im Abschlusstraining von Garmisch

Vincent Kriechmayr Schnellster im Abschlusstraining von Garmisch

In Garmisch-Partenkirchen stand am Freitag das zweite und abschließen Abfahrtstraining der Herren, für die morgige Abfahrt (11.30 Uhr) auf dem Programm. Bei leicht bewölktem Himmel und guter Sicht, präsentierte sich die Kandahar-Rennpiste in einem sehr gut präparierten Zustand.

Über die schnellste Zeit des Tages konnte sich der Oberösterreicher Vincent Kriechmayr (1:57.76 Minuten) freuen. Auch Hahnenkamm-Abfahrtssieger Dominik Paris (2. – + 0.31) zeigte, dass er sich kurz vor der WM in Are in einer guten Form befindet. Der Südtiroler schwang vor dem Franzosen Maxence Muzaton (3. – + 0.35) auf der zweiten Position ab.

Daten und Fakten: 7. Skiweltcup-Abfahrt der Herren
in Garmisch-Partenkirchen 2018/19

Offizielle FIS-Startliste: 1. Abfahrtstraining in Garmisch
Offizieller FIS-Liveticker: 1. Abfahrtstraining in Garmisch
Offizieller FIS-Endstand: 1. Abfahrtstraining in Garmisch
Offizielle FIS-Startliste: 2. Abfahrtstraining in Garmisch
Offizieller FIS-Liveticker: 2. Abfahrtstraining in Garmisch
Offizieller FIS-Endstand: 2. Abfahrtstraining in Garmisch
Offizielle FIS-Startliste: Abfahrt der Herren in Garmisch
Offizieller FIS-Liveticker: Abfahrt der Herren in Garmisch
Offizieller FIS-Endstand: Abfahrt der Herren in Garmisch

Alle Daten werden sofort nach Eintreffen aktualisiert

Mit Startnummer 41 und der viertschnellsten Laufzeit wirbelte der Italiener Mattia Casse (4. – + 0.53) das Klassement noch einmal kräftig durcheinander.

Mit Brice Roger (5. – + + 0.60), Adrien Theaux (7. – + 0.64) und Johan Clarey (9. – + 0.76) konnten sich drei weitere Rennläufer der Équipe Tricolore innerhalb der Top Ten einreihen. Dazwischen schoben sich der Norweger Aleksander Aamodt Kilde (6. – + 0.62) und Hahnenkamm-Super-G-Sieger Josef Ferstl (8. – + 0.68) aus Deutschland.

Eine ansprechende Abfahrtsleistung zeigte auch Dominik Schwaiger (13. – + 1.21) aus Deutschland, der sich hinter dem Österreichischen Trio Daniel Danklmaier (10. – + 0.90), Matthias Mayer (11. – + 0.91) und Hannes Reichelt (12. – + 0.93) auf dem dreizehnten Rang klassierte.

Garmisch-Partenkirchen (GER)
– Sa., 02.02.2019, 11:30 Uhr (MEZ): Abfahrt Herren (AF)
– So., 03.02.2019, 10:30/13:30 Uhr (MEZ): Riesenslalom Herren (RS)

Über die schnellste Zeit des Tages konnte sich der Oberösterreicher Vincent Kriechmayr (1:57.76 Minuten) freuen.

Über die schnellste Zeit des Tages konnte sich der Oberösterreicher Vincent Kriechmayr (1:57.76 Minuten) freuen.

Anmerkungen werden geschlossen.