29 Oktober 2021

Vor 20 Jahren verunglückte Super-G Weltmeisterin Régine Cavganoud tödlich

© Gerwig Löffelholz / Vor 20 Jahren starb Régine Cavagnoud
© Gerwig Löffelholz / Vor 20 Jahren starb Régine Cavagnoud

Thônes – 20 Jahre sind in eine lange Zeit, doch vergessen wollen wir in Tagen wie diesen keineswegs die charismatische Skirennläuferin Régine Cavagnoud, die ihr Leben auf eine sehr tragische Weise verlor. Die Super-G-Weltmeisterin des Jahres 2001 stieß bei einem Trainingsunfall mit dem DSV-Trainer Markus Anwander mit den Köpfen zusammen. Während der Deutsche sich von seiner Verletzung erholen konnte, musste die damals 31-Jährige zwei Tage später ihr Leben lassen. Ihre Kopf- und Oberkörperverletzungen waren zu schwer.

Cavagnoud, wenige Tage vor dem verhängnisvollen Unfall Dritte beim Riesenslalom von Sölden, war zuversichtlich in die Olympiasaison 2001/2022 gestartet. Mit gutem Recht: So wurde die Angehörige der Equipe Tricolore im gleichen Jahr in St. Anton Super-G-Weltmeisterin und wusste sowohl in dieser Disziplin als auch im Riesentorlauf und in der Abfahrt zu überzeugen und hätte, hätte es diesen fatalen Zwischenfall am Pitztaler Gletscher nicht gegeben, wohl zu den Medaillenanwärterinnen in Salt Lake City gehört. Doch das Leben findet bekanntlich nicht in der Möglichkeitsform statt.

Im Laufe ihrer durchaus erfolgreichen Karriere gewann sie sieben nationale Meistertitel. Überdies stand Cavagnoud bei acht Weltcuprennen auf der höchsten Stufe des Podests. Neben dem erwähnten Erfolg in den Tiroler Alpen sicherte sie sich auch die kleine Kristallkugel im Super-G. Tragisch ist die Komponente, dass die beiden Errungenschaften just mit ihrem Todesjahr in einem Atemzug genannt werden müssen.

Die Französin weilt nicht mehr unter uns; die Erinnerung an eine stets lächelnde, faire und verantwortungsbewusste Athletin wollen wir mit dieser kleinen Erinnerung hoch halten. Ihr allzu früher Tod hat eine große, niemals zu schließende Lücke im Skirennsport hinterlassen. Wir wollen ihr für die schönen und emotionsgeladenen Momente danken, die sie uns geschenkt hat, wo auch immer sie nun ist und uns zuschaut.

Der Herren Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22  

Der Damen Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22  

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Verwandte Artikel:

Beat Feuz gewinnt zweite Hahnenkamm Abfahrt am Sonntag in Kitzbühel
Beat Feuz gewinnt zweite Hahnenkamm Abfahrt am Sonntag in Kitzbühel

Kitzbühel – Am heutigen Sonntag fand in Kitzbühel, dem Nordtiroler Ski-Mekka Nr. 1, die zweite Abfahrt der Herren statt. Nach seinen beiden Vorjahressiegen war der Schweizer Beat Feuz am Schnellsten. In einer Zeit von 1.56,88 Minuten schnürte er auf der „Streif“ sozusagen einen Triplepack. Feuz‘ junger Teamkollege Marco Odermatt (+0,21) wusste als Zweiter erneut zu… Beat Feuz schnappt sich mit Sieg in 2. Kitz-Abfahrt die Goldene Gams und den Tagessieg weiterlesen

Update: Der Olympiatraum von Sofia Goggia hängt am seidenen Faden
Update: Der Olympiatraum von Sofia Goggia hängt am seidenen Faden

Mailand – Nun sickern die ersten Informationen durch, wie es tatsächlich um die beim heutigen Super-G von Cortina d’Ampezzo gestürzten italienischen Skirennläuferin Sofia Goggia bestellt ist. Nach der Visite in der Mailänder La Madonnina-Klinik wurde der sprichwörtliche Schlag in die Magengrube publik. Die Athletin, die von der medizinischen Kommission des italienischen Wintersportverbandes unter dem Vorsitz… Update: Der Olympiatraum von Sofia Goggia hängt am seidenen Faden weiterlesen

LIVE: Zweite Ski Weltcup Abfahrt der Herren auf der Streif in Kitzbühel - Vorbericht, Startliste, Liveticker - Startzeit 13.30 Uhr
LIVE: Zweite Ski Weltcup Abfahrt der Herren auf der Streif in Kitzbühel - Vorbericht, Startliste, Liveticker - Startzeit 13.30 Uhr

Kitzbühel – Die ungünstigen Wetterprognosen haben dafür gesorgt, dass in Kitzbühel ein Programmwechsel vorgenommen wurde. Die FIS entschloss sich, den Slalom auf dem Ganslernhang auf den Samstag vorzuziehen und den zweiten Ritt der tollkühnen Speedspezialisten auf der „Streif“ auf Sonntag zu verlegen. Um 13.30 Uhr (MEZ) ertönt der Startschuss. Die offizielle FIS Startliste für den… LIVE: Zweite Ski Weltcup Abfahrt der Herren auf der Streif in Kitzbühel – Vorbericht, Startliste, Liveticker – Startzeit 13.30 Uhr weiterlesen

Elena Curtoni gewinnt Ski Weltcup Super-G von Cortina d'Ampezzo
Elena Curtoni gewinnt Ski Weltcup Super-G von Cortina d'Ampezzo

Cortina d’Ampezzo – Am heutigen Sonntag ging in Cortina d’Ampezzo ein Super-G der Damen über die Bühne. Dabei siegte die Italienerin Elena Curtoni in einer Zeit von 1.20,98 Minuten. Für die routinierte Skirennläuferin war es nach zwei zweiten und zwei dritten Plätzen der erste Sieg bei einem Super-G im Weltcup. Tamara Tippler aus Österreich wurde… Elena Curtoni gewinnt Ski Weltcup Super-G in Cortina d’Ampezzo, böser Sturz von Sofia Goggia weiterlesen

LIVE: Ski Weltcup Super-G der Damen in Cortina d’Ampezzo - Vorbericht, Startliste, Liveticker - Startzeit: 11.45 Uhr
LIVE: Ski Weltcup Super-G der Damen in Cortina d’Ampezzo - Vorbericht, Startliste, Liveticker - Startzeit: 11.45 Uhr

Cortina d‘Ampezzo – Wenn man die zwei Abfahrtstrainings, die Abfahrt vom Samstag und die Disziplinenwertung als Gradmesser nimmt, kann es beim Super-G der Damen auf der Olimpia delle Tofane, gelegen in Cortina d’Ampezzo inmitten der majestätisch erhabenen Gipfelwelt der bellunesischen Dolomiten, mit der Italienerin Sofia Goggia nur eine Siegerin geben. Ob das auch so sein wird, sehen wir… LIVE: Ski Weltcup Super-G der Damen in Cortina d’Ampezzo – Vorbericht, Startliste, Liveticker – Startzeit: 11.45 Uhr weiterlesen