5 Oktober 2018

Vor dem Start in die Skiweltcup-Saison 2018/19: Rücktritte und Materialwechsel

Vor dem Start in die Skiweltcup-Saison 2018/19: Rücktritte und Materialwechsel
Vor dem Start in die Skiweltcup-Saison 2018/19: Rücktritte und Materialwechsel

Ein großes Ziel in der Karriere aller Skiweltcup-Athleten und Athletinnen, sind die Olympischen Winterspiele. Nach dem Großereignis unter den fünf Ringen, wie in diesem Jahr in Südkorea, ist für einige Rennläufer/innen die Zeit gekommen die aktive Karriere zu beenden, oder auch einen Materialwechsel vorzunehmen. Fantaski.it hat sich die Arbeit gemacht und eine Liste erstellt, die innerhalb, bzw. nach der Saison 2017/18 ihren Rücktritt erklärt haben, bzw. mit neuem Ausrüster in die WM-Saison 2018/19 starten.

Rücktritte im Herren-Skiweltcup: Brennan Rubie (USA), Bode Miller (USA), Florian Eisath (ITA), Guillermo Fayed (FRA), Jan Hudec (CZE), Tim Jitloff (USA), Manuel Pleisch (SUI), Patrick Schweiger (AUT), Tyler Werry (CAN), Patrick Thaler (ITA), Andrej Sporn (SLO), Bernhard Niederberger (SUI), Philipp Schmid (GER), Amaury Genoud (FRA), Nolan Kasper (USA), Andrew Weibrecht (USA), Dalibor Samsal (HUN), Marcus Sandell (FIN), Cristian Deville (ITA), David Chodounsky (USA), Fernando Schmed (SUI), Rok Perko (SLO), Micheal Ankeny (USA), Marcel Mathis (AUT)

Rücktritte im Damen-Skiweltcup: Denise Feierabend (SUI), Michaela Kirchgasser (AUT), Julia Mancuso (USA), Marie Massios (FRA), Manuela Moelgg (ITA), Maria Pietilae-Holmner (SWE), Verena Stuffer (ITA), Carmen Thalmann (AUT), Veronika Velez-Zuzulova (SVK), Elisabeth Willibald (GER), Edith Miklos (HUN), Dajana Dengscherz (AUT), Mirena Kueng (SUI), Julia Gruenwald (AUT), Anouk Bessy (FRA), Nicole Agnelli (ITA), Stacey Cook (USA), Kajsa Kling (SWE), Lisa Agerer (ITA), Lisa Blomqvist (SWE), Lisa-Maria Zeller (AUT), Nathalie Eklund (SWE)

Materialwechsel im Skiweltcup: Joana Haehlen von  Völkl zu Atomic, Dave Ryding (GBR) von Fischer zu Dynastar, Gino Caviezel (SUI) von Head zu Dynastar, Max Franz (AUT) von Atomic zu Fischer, Lena Dürr (GER) von Völkl zu Head, Marina Wallner (GER) von Fischer zu Atomic, Bjoerner Neteland (NOR) von Head zu Fischer, Aline Danioth (SUI) von Head zu Stöckli, Jasmina Suter (SUI) von Völkl zu Stöckli, Carole Bissig (SUI) von Atomic zu Stöckli, Dustin Cook (CAN) von Head zu Stöckli, Laurenne Ross (USA) von Völkl zu Stöckli, Michaela Wenig (GER) von Völkl zu Stöckli, Christof Brandner (GER) zu Stöckli, Tamara Tippler (AUT) von Völkl zu Salomon, Patrick Küng (SUI) von Salomon zu Fischer, Thomas Tumler (SUI) von Atomic zu Fischer, Magdalena Fjaellstroem (SWE) von Head zu Atomic, Meta Hrovat (SLO) von Stöckli zu Salomon, Taina Barioz (FRA) von Head zu Salomon, Ana Bucik (SLO) von Stöckli zu Salomon, Mattias Hargin (SWE) von Atomic zu Head, Adeline Baud Mugnier (FRA) von Rossignol zu Head, Marc Rochat (SUI) von Atomic zu Nordica, Justin Murisier (SUI) von Völkl zu Nordica, Bostjan Kline (SLO) von Stöckli zu Nordica, Jennifer Piot (FRA) von Rossignol zu Fischer, Riccardo Tonetti (ITA) von Völkl zu Blizzard, Elisabeth Kappaurer (AUT) von Fischer zu Head, Philipp Schoerghofer (AUT) von Fischer zu Augment, Giuliano Razzoli (ITA) von Fischer zu Völkl.

Die Auflistung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Quelle: Fantaski.it

Verwandte Artikel:

Bekommen Matthias „Mothl“ Mayer und Co. eine fixe Trainingsbleibe in Ushuaia?
Bekommen Matthias „Mothl“ Mayer und Co. eine fixe Trainingsbleibe in Ushuaia?

Innsbruck/Ushuaia – Während in Europa die Gletscher in besorgniserregender Manier schmelzen und dieser Umstand den Top-Skinationen mehr als nur Sorgenfalten ins Gesicht zaubern, denkt der ÖSV über ein ständiges Trainingslager in Ushuaia nach. Nachdem coronabedingt zwei Sommer lang kein Training in Chile oder Argentinien denkbar war, nehmen die Ski-Asse ihr Flugticket und fliegen wieder. Die… Bekommen Matthias „Mothl“ Mayer und Co. eine fixe Trainingsbleibe in Ushuaia? weiterlesen

Klein Samuel hält Bernadette Schild auf Trab
Klein Samuel hält Bernadette Schild auf Trab

Mayrhofen – Die frühere ÖSV Ski Weltcup Rennläuferin Bernadette Schild ist Ende Juli 2022 erstmals Mutter geworden. Die Salzburgerin, die in Tirol wohnt, hat im März 2021 ihre sportliche Laufbahn beendet. Nach ihrer aktiven Zeit als Sportlerin heuerte sie als Marketingleiterin bei einem Confiserie-Betrieb als Leiterin der Marketingabteilung an. Vater des Kindes ist Armin Wierer,… Klein Samuel hält Bernadette Schild auf Trab weiterlesen

Nicht nur Sofia Goggia freut sich auf drei schnelle Rennen in Cortina d’Ampezzo
Nicht nur Sofia Goggia freut sich auf drei schnelle Rennen in Cortina d’Ampezzo

Cortina d’Ampezzo – Gestern trafen sich FIS-Renndirektor Peter Gerdol, Alberto Senigagliesi und die Mitarbeiter des nationalen Skiverbands in Cortina d’Ampezzo, um die Olimpia delle Tofane einer sommerlichen Inspektion zu unterziehen. Im kommenden Winter werden die Damen dort zwei Super-G’s und eine Abfahrt austragen. Skifans können sich das Wochenende vom 20. bis zum 22. Januar 2023… Nicht nur Sofia Goggia freut sich auf drei schnelle Rennen in Cortina d’Ampezzo weiterlesen

Christian Hirschbühl möchte im September auf den Skiern stehen
Christian Hirschbühl möchte im September auf den Skiern stehen

Lauterach – Der österreichische Slalomspezialist Christian Hirschbühl musste binnen kürzester Zeit erleben, wie nah Freud und Leid beieinanderliegen. Zuerst triumphierte er beim Heim-Parallelrennen in Lech/Zürs im November 2021, ehe er sich rund acht Wochen später beim Torlauf auf dem Wengener Lauberhorn schwer verletzte. Neben dem Bruch einiger Knochen im Sprunggelenk zog der 32-Jährige sich auch… Christian Hirschbühl möchte im September auf den Skiern stehen weiterlesen

Neo-Albanerin Lara Colturi spielt mit der Konkurrenz Katz und Maus (Foto: © laracolturiofficial/Instagram)
Neo-Albanerin Lara Colturi spielt mit der Konkurrenz Katz und Maus (Foto: © laracolturiofficial/Instagram)

Chapelco – Noch nie hat ein Nationenwechsel, vielleicht jener von Marc Girardelli, für so viel Wirbel gesorgt. Die 15-jährige Lara Colturi fuhr bis Ende Mai für Italien. Jetzt fährt sie für Albanien. Sofia Goggia, die wohl berühmteste und beste azurblaue Speed-Lady der Gegenwart, konnte diesen Schritt alles andere als verstehen. Momentan feilt die Teenagerin in… Neo-Albanerin Lara Colturi spielt mit der Konkurrenz Katz und Maus weiterlesen