Home » Alle News, Herren News

Vorzeitiges Saisonende für Andreas Romar

© Kraft Foods  /  Vorzeitiges Saisonende für Andreas Romar

© Kraft Foods / Vorzeitiges Saisonende für Andreas Romar

Hinterreit – Die lange Verletztenliste in der diesjährigen Skisaison reißt nicht ab. Nun hat es den finnischen Speedspezialisten Andreas Romar erwischt. Er kam während einer Trainingsfahrt in Hinterreit aufgrund schlechter Sicht zu Sturz. Dabei zog er sich einen Kreuzbandriss im linken Knie und eine Verletzung am Meniskus zu. Er wurde gleich nach München gebracht, wo er unter der Aufsicht von Verbandsarzt Eero Hyvärisen operiert wurde.

In diesem Winter bestritt er 15 Weltcuprennen. Dabei kam er nur dreimal in die Punkteränge. Sein bestes Ergebnis war der 19. Abfahrtsrang in Garmisch-Partenkirchen. Im letzten Winter kam er während der Abfahrt in Saalbach-Hinterglemm etwa genau zur gleichen Zeit zu Sturz. Dabei zog er sich neben der gleichen Verletzung auch einen Wirbelbruch zu. Auch im Dezember 2014 schlug die Verletzungshexe zu. In Gröden musste er nach einer Dehnung des Kreuzbandes ein Pause einlegen.

Wir von skiweltcup.tv wünschen dem im September 27 Jahre alt werden Finnen alles Gute und eine gute Reha sowie eine baldige Rückkehr in den Skiweltcup. Der Athlet erreichte 2009 den dritten Rang bei der Junioren-WM in Garmisch-Partenkirchen. Seine besten Ergebnisse im Weltcup sind zwei siebte Plätze in den Super-G‘s von Gröden und Kvitfjell. Bei der Weltmeisterschaft 2013 in Schladming fuhr der Nordeuropäer zweimal denkbar knapp an Edelmetall vorbei. So zeigte Romar mit Platz vier in der Super-Kombination und mit Platz fünf in der Abfahrt seine Klasse.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quellen: www.fantaski.it, eigene Recherchen

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.