Home » Alle News, Damen News, Top News

Wann knackt Mikaela Shiffrin den Rekord von Ingemar Stenmark?

Wann knackt Mikaela Shiffrin den Rekord von Ingemar Stenmark?

Wann knackt Mikaela Shiffrin den Rekord von Ingemar Stenmark?

Vail – Ohne Zweifel gehen die Superlative aus, wenn wir uns die Zahlen der noch 24-jährigen US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin anschauen. Im letzten Winter hat sie 17 Siege eingefahren. Derzeit steht sie bei 60 Erfolgen. Und jeder weiß, dass die amtierende Gesamtweltcupsiegerin noch lange nicht genug hat. Der Schwede Ingemar Stenmark hat 86 Siege im Ski Weltcup und 155 Podestplätze eingefahren.

Doch da Shiffrins Teamkollegin Lindsey Vonn und der Österreicher Marcel Hirscher ihre einmaligen Karrieren beendet haben, liegt alles an der Slalomqueen. Vonn hat nach einigen schweren Verletzungen ihre Laufbahn mit der Bronzemedaille in der WM-Abfahrt von Åre gekrönt. 82 Siege und 137 Podestplätze konnte sie für sich verbuchen.

Hirscher, der vor Kurzem das Ende seiner Karriere bekanntgab, holte in den letzten acht Jahren immer die große Kristallkugel. Der 30-jährige Österreicher dominierte wie kein anderer das Weltcupgeschehen und holte auch WM-Medaillen und kleine Kristallkugeln wie am Fließband. Selbst, wenn er immer noch Höchstleistungen erbringen könnte, muss sich die Konkurrenz an Rennen ohne seine Vormachtstellung gewöhnen. Ein ruhiges Familienleben und mehr, das wünscht sich der Ski-Frührentner.

Im Unterschied zu Vonn hat Hirscher keinen geschundenen Körper. Seine Entscheidung, die Skier in die Ecke zu stellen, ist für viele zu früh gefällt worden. Aber was bleibt, sind 67 Siege und 138 Fahrten unter die besten Drei.

Doch diese Zahlen können allesamt bald alle Makulatur sein. Mikaela Shiffrin hat 60 Rennen gewonnen und freut sich bisher über 83 Podestplatzierungen. Bisher ging sie bei 157 Weltcuprennen an den Start. Wenn sie weiterhin viele Siege einfährt, und davon ist auszugehen, sind Stenmarks Zahlen Geschichte. Das kann man der US-Lady zutrauen, sofern sie sich nicht schwer verletzt.

Selbst wenn Shiffrin sich Zeit lässt, wird die Bestmarke des Schweden in zwei, drei Saisonen der Vergangenheit angehören. Dennoch müssen wir schauen, wie der kommende Winter verläuft. Dessen ungeachtet werden die Zahlen, mit denen die US-Amerikanerin bisher aufhorchen lässt, für lange Zeit unerreichbar bleiben. Das gilt im Übrigen auch für die acht großen Kristallkugeln, die Hirscher gewonnen hat.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.fgssr.ru

Anmerkungen werden geschlossen.