Home » Alle News, Damen News

Warum Anna Veith ein Vorbild ist

© Kraft Foods  /  Anna Veith

© Kraft Foods / Anna Veith

Rohrmoos – Man kann das Blatt drehen und wenden wie man will, die Verletzungshexe hat im ÖSV-Damenteam erbarmungslos zugeschlagen. Carmen Thalmann, Eva-Maria Brem und unlängst Cornelia Hütter sind verletzt und kämpfen sich langsam, aber sicher zurück. Die rot-weiß-roten Ski-Damen sind aber keine Kinder von Traurigkeit und wollen bald wieder angreifen.

Dazu braucht es vier Faktoren: Durchhaltevermögen, Entschlossenheit und Ehrgeiz. Und das richtige Umfeld. Diese Einflüsse sind auch im Skirennsport das A und O, wenn man von einer durchschnittlichen Skirennläuferin zur Ausnahmeathletin wird. Anna Veith ist immer ihren Weg gegangen, der auf keinen Fall einfach war. Am Ende hatte sie Erfolg, und auch eine schwere Verletzung hat sie bei null beginnen lassen.

Veith möchte wieder eines Tages an ihre Errungenschaften anknüpfen. Dazu braucht sie Zeit und Geduld, denn Durchhaltevermögen, Entschlossenheit und Ehrgeiz hat sie. Das richtige Umfeld sowieso. Demzufolge kann die 27-Jährige ein Vorbild für ihre derzeit leider verletzten Mannschaftskolleginnen Thalmann, Brem und Hütter sein. Und um das festzustellen, muss man kein Prophet sein.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

 

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.