Home » Alle News, Top News

Was man über Lake Louise wissen sollte!

Was man über Lake Louise wissen sollte! (© facebook / FIS Alpine World Cup Tour)

Was man über Lake Louise wissen sollte! (© facebook / FIS Alpine World Cup Tour)

Lake Louise – Wo liegt Lake Louise? Der kanadische Ort mit einer sportgeschichtlichen Historie liegt in der kanadischen Provinz Alberta mit 1041 Einwohnern (2001). Neben den Skirennen kann man auch Wildtiere beobachten oder Bergwanderungen durchführen.

Der außerordentlich schöne und reichhaltige Banff-Nationalpark ist für viele ein Ziel für ausgedehnte Spaziergänge, bei denen man einmal den persönlichen Wirkungskreis und die ichbezogene Welt vergessen, kurz Halt machen und die Seele baumeln lassen kann.

Lake Louise liegt rund 200 km westlich von Calgary. In Calgary wurden die Spiele im Zeichen der fünf Ringe im fernen Jahr 1988 ausgetragen. Wer nichts mit dem Skirennsport zu tun hat und sich kurzerhand nicht für ihn erwärmen kann, kann möglicherweise ein romantischer Mensch sein, wenn er am Ufer der glasklaren See sitzt und nicht an Hundertstelsekunden, Weltcupzähler, Podestplatzierungen und Stockeinsatz denkt.

Ein Jahr nach den Olympischen Winterspielen hievte man Lake Louise in den Weltcupkalender So siegte bei der ersten Abfahrt Michaela Figini vor Maria Walliser (beide Schweiz) und der Deutschen Michaela Gerg-Leitner. Chantal Bournissen als Vierte rundete das ausgezeichnete Swiss-Ski-Ergebnis ab. Am nächsten Tag musste die Zunft der Sportjournalisten nicht viel bei der Ergebnisliste ändern. Da sich die ersten Vier nicht änderten, musste man nur die neu gemessene Zeit anpassen.

1980, also acht Jahre vor den Spielen in Calgary, wurde das erste Mal eine Abfahrt der Männer ausgetragen. Der Südtiroler Herbert Plank siegte vor dem Nordtiroler Harti Weirather und dem Osttiroler Werner Grissmann. Mut und Tapferkeit gehörten schon damals zu den Charakteren der Abfahrtsgrößen, doch in Bezug auf Material und Sicherheit hat sich sehr viel getan. Aber das ist eine andere Geschichte.

Im Vorjahr konnte sich der Schweizer Beat Feuz den Abfahrtssieg, vor Matthias Mayer und Aksel Lund Svindal, auf der verkürzten Rennpiste „Men’s Olympic / East Summit“ sichern. Peter Fill aus Südtirol belegte den vierten Rang. Hinter dem zweifachen Abfahrtsweltcupsieger schwangen die Wikinger Kjetil Jansrud und Aleksander Aamodt Kilde auf den Rängen fünf und sechs ab.

Am Mittwoch, Donnerstag und Freitag sind in Lake Louise drei Trainingseinheiten angesetzt. Am Samstag um 20.15 Uhr wird auf der „Mens Olympic Downhill Run“ eine Abfahrt und am Sonntag um 20.00 Uhr ein Super-G ausgetragen.

Beim Super-G der Herren in Lake Louise siegte der Norweger Kjetil Jansrud. Max Franz aus Österreich belegte den zweiten Platz. Mit dem Dritten Hannes Reichelt kletterte ein weiterer Österreicher auf das Podest. Hinter dem Salzburger lauerten die Norweger Aleksander Aamodt Kilde und Aksel Lund Svindal auf den Positionen vier und fünf.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Anmerkungen werden geschlossen.