14 März 2018

Weltcupfinale 2018: Abfahrt der Herren in Are auf 13.15 Uhr verschoben.

Weltcupfinale 2018: Abfahrt der Herren in Are auf 13.15 Uhr verschoben.
Weltcupfinale 2018: Abfahrt der Herren in Are auf 13.15 Uhr verschoben.

Das Weltcupfinale in Are beginnt mit einer Verschiebung. Die für 10.30 Uhr geplante Abfahrt der Herren wird wegen Nebel und leichtem Schneefall, erst nach der Damenabfahrt, die um 12 Uhr auf dem Programm steht, gestartet. Als Startzeit ist von der FIS zunächst 13.15 Uhr angegeben worden. Die offizielle FIS-Startliste und den FIS-Liveticker für beide Rennen finden sie im Menü oben.

Am Nachmittag soll sich das Wetter bessern, der Nebel auflösen und nur noch vereinzelte Schneeschauer auftreten. Die Piste ist in einem sehr guten Zustand. Die Abfahrt der Damen soll pünktlich um 12 Uhr gestartet werden.

Aksel Lund Svindal unterstrich beim einzigen Abfahrtstraining, welches wegen Nebel auf verkürzter Strecke ausgetragen werden musste, seine Ambitionen und erzielte in 1:21.42 Minuten die Tagesbestzeit, vor dem Österreicher Vincent Kriechmayr (+ 0.32) und Thomas Dreßen (+ 0.39) aus Deutschland.

Der Südtiroler Christof Innerhofer (+ 0.75) kommt zum Ende der Saison immer besser in Fahrt, und klassierte sich hinter dem Franzosen Adrien Theaux (4. – + 0.65) und vor dessen Teamkollegen Johan Clarey (6. – + 0.80), auf dem fünften Platz.

 

Verwandte Artikel:

Martina Peterlini und Roberta Midali trainieren im Fassatal (Foto: © Roberta Midali / Facebook)
Martina Peterlini und Roberta Midali trainieren im Fassatal (Foto: © Roberta Midali / Facebook)

Fassatal – Die azurblauen Torläuferinnen haben im Fassatal ihre Trainingszelte aufgeschlagen. Die sieben Damen bereiten sich von heute bis zum Freitag auf der Alochpiste vor. Am 16. Dezember findet hier bekanntlich der bekannte Europacup-Slalom der Herren statt. Die Frauen werden von Devid Salvadori begleitet und von Martina Peterlini angeführt. Des Weiteren gehören Marta Rossetti, Roberta… Ski Weltcup News: Italienisches Damen-Slalomteam schlägt Trainingszelte im Fassatal auf weiterlesen

Urs Kryenbühl muss um seinen Einsatz in Gröden und Bormio zittern.
Urs Kryenbühl muss um seinen Einsatz in Gröden und Bormio zittern.

Gröden/Bormio – Der Swiss-Ski-Athlet Urs Kryenbühl hat bei den beiden Speedrennen in Beaver Creek überzeugt. Zehn Monate nach seinem Abflug auf der Kitzbüheler „Streif“ belegte der Skirennläufer sowohl im Super-G als auch in der Abfahrt den 16. Platz. Wenn man sich in Erinnerung ruft, welche Verletzungen sich der Eidgenosse zuzog, kann man durchaus von einem… Sind die Starts von Urs Kryenbühl und Ralph Weber in Gröden und Bormio in Gefahr? weiterlesen

Priska Nufer und die Hoffnung auf den entscheidenden Sprung
Priska Nufer und die Hoffnung auf den entscheidenden Sprung

Alpnach – Die 29-jährige Skirennläuferin Priska Nufer ist eine der älteren Athletinnen im Swiss-Ski-Team. Sie ist sehr routiniert und betont, dass sie noch viel mehr erreichen kann. Vor gut sieben Jahren, als der eidgenössische Skiverband sein Aufgebot für die alpine Ski-WM in Vail/Beaver Creek bekanntgab, kam die Nominierung Nufers für viele überraschend, zumal sie die… Priska Nufer und die Hoffnung auf den entscheidenden Sprung weiterlesen

Niels Hintermann freut sich über sein Olympiaticket
Niels Hintermann freut sich über sein Olympiaticket

Beaver Creek – Der eidgenössische Skirennläufer Niels Hintermann zeigte in der gestrigen Abfahrt von Beaver Creek eine sehr gute Leistung. Mit dem siebten Platz buchte er sogar frühzeitig das Olympiaticket. Der 26-Jährige, der vor vier Jahren völlig überraschend die Lauberhorn-Kombination gewann, kann bald seine Sachen für die Reise nach Peking packen. Er gibt zu, dass… Niels Hintermann freut sich über sein Olympiaticket weiterlesen

Kira Weidle will auch im Super-G in der Olympiasaison überzeugen
Kira Weidle will auch im Super-G in der Olympiasaison überzeugen

Lake Louise – Schon die Startnummernwahl zeigte klar, wer die Nummer 1 im DSV-Speedteam der Damen ist. Kira Weidle eröffnete mit der Nummer 1 die zweite Abfahrt von Lake Louise. Nach dem zehnten Platz am Freitag belegte sie gestern den siebten Platz. Somit qualifizierte sich die 25-Jährige vorzeitig für die Olympischen Spiele in Peking. Nadine… Kira Weidle will auch im Super-G in der Olympiasaison überzeugen weiterlesen

Banner TV-Sport.de