Home » Alle News, Herren News, Top News

Weltcupfinale 2018: Beat Feuz gegen Aksel Lund Svindal im Kampf um Abfahrts-Kristall

Weltcupfinale 2018: Beat Feuz gegen Aksel Lund Svindal im Kampf um Abfahrts-Kristall (Foto: © HEAD / Jonas Ericsson/Agence Zoom)

Weltcupfinale 2018: Beat Feuz gegen Aksel Lund Svindal im Kampf um Abfahrts-Kristall (Foto: © HEAD / Jonas Ericsson/Agence Zoom)

Beim Weltcupfinale in Are steht am Mittwoch die neunte und letzte Abfahrt der Saison auf dem Programm. Neben dem Tagessieger wird im hohen Norden auch der Nachfolger von Peter Fill, als Disziplinen-Weltcupsieger gesucht. Die Abfahrt der Herren wird um 13.15 Uhr gestartet, und gilt als Generalprobe für den WM-Abfahrtslauf im Februar 2019. Die offizielle FIS-Startliste und den FIS-Liveticker finden sie im Menü oben.

LIVE: Abfahrt der Herren beim Weltcupfinale in Are, Vorbericht, Startliste und Liveticker

Das Weltcupfinale in Are beginnt mit einer Verschiebung. Die für 10.30 Uhr geplante Abfahrt der Herren wird wegen Nebel und leichtem Schneefall, erst nach der Damenabfahrt, die um 12 Uhr auf dem Programm steht, gestartet. Als Startzeit ist von der FIS zunächst 13.15 Uhr angegeben worden.

Am Nachmittag soll sich das Wetter bessern, der Nebel auflösen und nur noch vereinzelte Schneeschauer auftreten. Die Piste ist in einem sehr guten Zustand. Die Abfahrt der Damen soll pünktlich um 12 Uhr gestartet werden.

Die Abfahrtssaison 2017/18 wurde, noch vor dem ersten Rennen in Lake Louise, vom tödlichen Trainingssturz des Franzosen David Poission am 13. November 2017 im kanadischen Nakiska überschattet.

In den zurückliegenden acht Rennen konnten sich vier Rennläufer als Tagessieger feiern lassen. Der Schweizer Beat Feuz (Lake Louise, Wengen, Garmisch-Partenkirchen) konnte sich über drei Abfahrtserfolge im Weltcup freuen. Zweimal standen der Norweger Aksel Lund Svindal (Beaver Creek, Gröden) und der Deutsche Thomas Dreßen (Kitzbühel, Kvitfjell) auf dem obersten Podestplatz. Der Südtiroler Dominik Paris konnte sich über einen Heimsieg in Bormio freuen.

Die Olympiaabfahrt in PyeongChang (KOR), die jedoch nicht zur Weltcup-Wertung zählt, gewann Aksel Lund Svindal vor seinem Teamkollegen Kjetil Jansrud und Beat Feuz.

In der Abfahrts-Disziplinen-Wertung liegt Beat Feuz mit einem Vorsprung von 60 Punkten vor Aksel Lund Svindal in Führung. Damit würde dem Schweizer am Mittwoch bereits ein sechster Platz zum Gewinn seiner ersten Abfahrtskugel reichen. Feuz wäre der achte Schweizer, und der Erste seit Didier Cuche 2010/11, der Abfahrts-Kristall gewinnt. Nur Österreich (23), das in dieser Saison noch ohne Abfahrtssieg auskommen muss, hat den Abfahrtsdisziplinen-Weltcup öfters gewonnen als die Schweiz (17).

Wie wichtig die Erfahrung für einen erfolgreich Abfahrer ist, zeigt ein Blick in die Statistik. In 11 der letzten 12 Weltcup-Saisonen wurde die Kristallkugel der Herren-Abfahrt von Skifahrern im Alter von 30 Jahren oder älter gewonnen. Die einzige Ausnahme war Kjetil Jansrud, der in der Saison 2014/15 ‚erst‘ 29 Jahre alt war.

Thomas Dreßen hat zwei der letzten drei Weltcup-Abfahrten der Männer gewonnen, am 20. Januar in Kitzbühel und am vergangenen Wochenende in Kvitfjell. Neben Dreßen haben nur Markus Wasmeier (2) und Sepp Ferstl (2), mehr als eine Abfahrt gewonnen.

Thomas Dreßen, der als Sieger der Abfahrt von Kvitfjell anreist, verdrängte Paris vom dritten Platz, die Abfahrtskugel ist aber nicht mehr in Reichweite. Trotzdem wäre es eine große Ehre, für ihn und sein Trainerteam, wenn er die Saison auf dem Disziplinen-Podest, neben Beat Feuz und Aksel Lund Svindal, als drittschnellster Speed-Fahrer beenden könnte.

 

Skiweltcup Kalender / Termine der Damen Saison 2017/18
& Olympische Winterspiele Ski Alpin 2018

Skiweltcup Kalender / Termine der Herren Saison 2017/18
& Olympische Winterspiele Ski Alpin 2018

Anmerkungen werden geschlossen.