17 März 2018

Weltcupfinale 2018: Mikaela Shiffrin feiert Slalomsieg in Are

Mikaela Shiffrin feiert Slalomsieg in Are
Mikaela Shiffrin feiert Slalomsieg in Are

Mikaela Shiffrin hat in den letzten Tagen allen Grund zum Feiern. Am letzten Wochenende sicherte sich die US Amerikanerin in Ofterschwang die kleine Kristall-Kugel im Slalom und Riesenslalom, sowie die Gesamtweltcup-Wertung. Am Dienstag feierte sie ihren 23. Geburtstag und heute im hohen Norden folgte der 43. Weltcupsieg, der 32. in einem Slalomrennen.

Mikaela Shiffrin setzte sich, mit zweimaliger Laufbestzeit, in 1:46.42 Minuten vor der Schweizerin Wendy Holdener (+ 1.58) und Olympiasiegerin Frida Hansdotter (+ 1.59) aus Schweden, durch.

Mikaela Shiffrin: „Ich habe dieses Rennen und die letzten Tage einfach genossen. Es hat Spaß gemacht. Ich gebe in jedem Rennen mein Bestes und versuche mich immer noch zu verbessern. Ich war heute voll konzentriert auf das Rennen, auf mein Skifahren. Meine ganze Saison war großartig, darum will ich das Skijahr auch erfolgreich abschließen.“

Die Österreicherin Bernadette Schild (+ 1.79) verpasste, nach Platz zwei im ersten Durchgang, den Sprung auf das Podest und reihte sich, hinter der Norwegerin Nina Haver-Löseth (4. – + 1.72) und vor der Schweizerin Michelle Gisin (6. – + 1.99), auf dem fünften Platz ein.

Bernadette Schild: „Ich hatte im Finallauf Probleme die Spuren zu treffen. Es war aber schon besser als in Ofterschwang. 2 Zehntel auf Platz 2 ist schon bitter. Wo genau ich die liegen gelassen habe, kann man nicht sagen. Aber sicherlich auch wieder am Start.“

Die Ränge sieben und acht waren mit Katharina Gallhuber (7. – + 2.05) und Katharina Liensberger (+ 2.15) fest in österreichischer Hand.

Katharina Gallhuber: „Ich bin etwas zu hart gefahren. Mit der Saison bin ich aber sehr zufrieden. Ich war vor Beginn der Saison außerhalb der Top 30, jetzt bin ich in den Top 7. Wenn es nach mir geht, müsste die Saison jetzt nicht vorbeisein. In den letzten Wochen bin ich so richtig in Fahrt gekommen.“

Die Top 10 komplettierten Anna Sween Larsson (9. – + 2.19) aus Schweden und die Kanadierin Erin Mielzynski (10. – + 2.20).

Für Petra Vlhova (+ 2.64) verlief der Finaldurchgang nicht nach Wunsch. Die Slowakin reihte sich vor der Schweizerin Denise Feierabend (12. – + 2.94) auf dem 11. Platz ein.

Mikaela Shiffrin und ihre fünfte Slalom-Kristallkugel
Mikaela Shiffrin und ihre fünfte Slalom-Kristallkugel

Offizieller FIS Endstand: Weltcupfinale 2018 – Slalom der Damen in Are

 

Verwandte Artikel:

Ski Weltcup News: Speed-Action in St. Moritz live erleben
Ski Weltcup News: Speed-Action in St. Moritz live erleben

Nach dem Speed-Auftakt in Nordamerika ist vor dem Super-G-Wochenende im Engadin: In St. Moritz stehen am Samstag und Sonntag (11./12. Dezember) zwei Rennen in der Schweizer Paradedisziplin auf dem Programm. Das Swiss-Ski Team zählt dabei auf die Unterstützung der Schweizer Ski-Fans vor Ort. Diesmal soll im Oberengadin alles anders sein als vor zwölf Monaten, als… Ski Weltcup News: Speed-Action in St. Moritz live erleben weiterlesen

Urs Kryenbühl muss um seinen Einsatz in Gröden und Bormio zittern.
Urs Kryenbühl muss um seinen Einsatz in Gröden und Bormio zittern.

Gröden/Bormio – Der Swiss-Ski-Athlet Urs Kryenbühl hat bei den beiden Speedrennen in Beaver Creek überzeugt. Zehn Monate nach seinem Abflug auf der Kitzbüheler „Streif“ belegte der Skirennläufer sowohl im Super-G als auch in der Abfahrt den 16. Platz. Wenn man sich in Erinnerung ruft, welche Verletzungen sich der Eidgenosse zuzog, kann man durchaus von einem… Sind die Starts von Urs Kryenbühl und Ralph Weber in Gröden und Bormio in Gefahr? weiterlesen

Europacup News: Der Slalom-Auftakt erfolgt in Obereggen
Europacup News: Der Slalom-Auftakt erfolgt in Obereggen

In Obereggen geht am nächsten Mittwoch, 15. Dezember der erste Europacupslalom des Olympiawinters über die Bühne. Es ist damit zu rechnen, dass zahlreiche Weltcupathleten am Start sind. DAS RENNEN. Obereggen könnte heuer noch ein bisschen besonderer werden als es ohnehin Jahr für Jahr ist. Nur ein einziger Weltcupslalom steht vor Obereggen im Kalender, nämlich jener… Europacup News: Der Slalom-Auftakt erfolgt in Obereggen weiterlesen

Ski Weltcup News: Mikaela Shiffrin hat Sofia Goggia in Lake Louise mehr als nur bewundert
Ski Weltcup News: Mikaela Shiffrin hat Sofia Goggia in Lake Louise mehr als nur bewundert

Lake Louise – Ohne Zweifel war die Italienerin Sofia Goggia mit ihren drei Siegen die überragende Ski Weltcup Rennläuferin in Lake Louise. Mikaela Shiffrin, die im Super-G Sechste wurde, kann auch glücklich sein. Nun geht es weiter nach St. Moritz. Zuletzt gewannen dort die azurblaue Athletin und ihre US-amerikanische Konkurrentin. Goggia triumphierte gestern im Super-G… Ski Weltcup News: Mikaela Shiffrin hat Sofia Goggia in Lake Louise mehr als nur bewundert weiterlesen

ÖSV-Herrencheftrainer Andreas Puelacher lobt Matthias Mayer
ÖSV-Herrencheftrainer Andreas Puelacher lobt Matthias Mayer

Lake Louise/Beaver Creek – Auch wenn die österreichischen und die internationalen Speedspezialisten weniger Rennen als erwartet in Nordamerika bestritten, schauen die ÖSV-Vertreter Zuversicht auf ihre Einsätze in Europa. Das Team Austria kam zur Erkenntnis, dass man das stärkste Abfahrtsteam hat. Matthias Mayer konnte mit seinen Rängen eins (Lake Louise) und zwei (Beaver Creek) mehr als… ÖSV-Herrencheftrainer Andreas Puelacher lobt Matthias Mayer weiterlesen

Banner TV-Sport.de