Home » Alle News, Damen News, Top News

Weltcupfinale 2018: Slalom der Damen in Are, Vorbericht, Startliste und Liveticker

Beim letzten Saison-Slalom in Are wird wieder einmal Mikaela Shiffrin als Topfavoritin gehandelt.

Beim letzten Saison-Slalom in Are wird wieder einmal Mikaela Shiffrin als Topfavoritin gehandelt.

Die Entscheidung im Slalom-Weltcup der Damen ist bereits gefallen. Nach dem Slalomrennen in Ofterschwang ist Mikaela Shiffrin die kleine Kristallkugel nicht mehr zu nehmen. Trotzdem erklärte die US-Amerikanerin, dass sie im hohen Norden noch einmal richtig angreifen möchte: „In Are mache ich jetzt aber sicher keinen Urlaub. Ich freu mich auf das Weltcup-Finale und bin top motiviert.“ Der 1. Durchgang wird um 10.45 Uhr gestartet, der Finallauf geht ab 13.30 Uhr in Szene. Die offizielle FIS-Startliste und den FIS-Liveticker finden sie im Menü oben.

Mikaela Shiffrin hat in dieser Saison sechs von acht Weltcup-Slalomrennen gewonnen. Beim Saisonstart in Levi, stand sie als Zweite auf dem Siegerpodest. Beim letzten Rennen vor den Olympischen Winterspielen, in Lenzerheide, schied sie im zweiten Durchgang aus.

Die Goldmedaille bei den Olympischen Winterspielen in PyeongChang war, laut Meinung aller Fachleute, praktisch schon an die US-Amerikanerin vergeben. Wenn sie ins Ziel kommt und nicht ausscheidet, dann stellt sich nur noch die Frage wie groß ihr Vorsprung ist.

Mikaela Shiffrin kam ins Ziel, blieb aber ohne Medaille. Nur Platz vier blieb für die in der Zwischenzeit 23-Jährige, die jedoch bereits 24 Stunden zuvor Riesenslalom Olympiasiegerin wurde. Aber dass die Slalom-Königin ohne Torlauf-Medaille die Heimreise antreten wird, war eine der großen Überraschungen der Olympischen Winterspiele 2018. Die Goldmedaille sicherte sich die Schwedin Frida Hansdotter, über Silber freute sich die Schweizerin Wendy Holdener und Katharina Gallhuber feierte ihr Bronzemedaille wie einen Sieg.

Beim letzten Saison-Slalom in Are wird wieder einmal Mikaela Shiffrin als Topfavoritin gehandelt. Die größten Herausforderinnen der US-Amerikanerin sind die Schweizerin Wendy Holdener und Olympiasiegerin Frida Hansdotter, aber auch die Slowakin Petra Vlhova.

Im erweiterten Favoritenkreis, mit Podest-Ambitionen geht das Österreichische Trio, Bernadette Schild, Katharina Gallhuber und Katharina Liensberger, sowie die Schwedin Anna Swenn-Larsson und Nina Haver-Löseth aus Norwegen, in das Rennen auf dem WM-Slalomhang von 2019.

In Are freuen sich die schwedischen Fans auf ihre Olympiasieger. Gerade beim Slalom der Herren und Riesenslalom der Damen am Sonntag, wo auch André Myhrer an den Start gehen wird, erwarten die Veranstalter einen großen Zuschauerzuspruch.

Anmerkungen werden geschlossen.