Home » Alle News, Damen News, Top News

Wendy Holdener führt die Schweizer Delegation in Levi an

Wendy Holdener führt die Schweizer Delegation in Levi an (© HEAD/Christophe Pallot/AGENCE ZOOM)

Wendy Holdener führt die Schweizer Delegation in Levi an (© HEAD/Christophe Pallot/AGENCE ZOOM)

Levi – Wenn die Slalomspezialistinnen am 21. und 22. November im finnischen Levi ihre Ski Weltcup Saison 2020/21 eröffnen, werden wir auch sechs Schweizerinnen in den Startlisten vorfinden. Es sind dies neben den routinierten Wendy Holdener und Michelle Gisin auch die jungen Athletinnen Mélanie Meillard, Nicole Good, Carole Bissig und Camille Rast.

In Lappland werden im Vergleich zu den Vorjahren zwei Rennen ausgetragen. Aufgrund der Corona-Situation ist der diesjährige Weltcupkalender anders als normal. Somit gibt es zweimal die Möglichkeit, als Taufpatin für ein Rentier infrage zu kommen. Im letzten Winter belegte Wendy Holdener den zweiten Rang; Michelle Gisin schwang als Sechste ab. Aline Danioth und Elena Stoffel sammelten mit den Positionen 18 und 23 einige Weltcupzähler. Neben Selina Egloff konnten sich Carole Bissig und Charlotte Chable nicht für den zweiten Lauf qualifizieren.

Da sich Stoffel, Danioth und Chable im Vorfeld des Rennens in Levi schwer verletzten, werden sie heuer nicht an den Start gehen. Für sie ist der WM-Winter 2020/21 beendet, bevor er richtig startete.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Anmerkungen werden geschlossen.