Home » Alle News, Damen News, Top News

Wendy Holdener schwang beim Riesentorlauf von Courchevel als Dritte ab

Wendy Holdener schwang beim Riesentorlauf von Courchevel als Dritte ab

Wendy Holdener schwang beim Riesentorlauf von Courchevel als Dritte ab

Courchevel – Beim heutigen Riesenslalom in Courchevel konnte sich die Schweizerin Wendy Holdener als Beste ihres Landes über den dritten Platz freuen. Im ersten Lauf wusste sie mit einer starken Fahrt zu überzeugen. Dank einer weiteren guten Vorstellung kletterte sie erstmals im Riesentorlauf auf ein Podest.

Wendy Holdener: „Ich wusste es wird eng. Die Piste hat besser gehalten, als wir alle dachten, und war auch am Ende noch richtig gut. Ich habe oben noch die Vicky gesehen und mir gedacht, dass kann ich auch. Aber es ist schon verrückt, dass es heute zum ersten Riesenslalom Podium gereicht hat. Ich bin eine Athletin, die viel mit Kraft fährt. Heute musste ich die feine Klinge auspacken, und war dann von mir selbst überrascht, wie fein ich es wirklich gemacht habe.“

Lara Gut-Behrami konnte auch im ersten Durchgang eine gute Leistung abrufen. Im Finale konnte sie diese nicht ganz bestätigen und landete am Ende auf Rang 13.

Aline Danioth qualifizierte sich mit der hohen Startnummer 60 als 28 knapp für den zweiten Lauf. Am Ende reichte es für sie für Position 27. Michelle Gisin – 30. nach dem ersten Durchgang – klassierte sich auf Platz 29.

Corinne Suter, Andrea Ellenberger und Simone Wild war der Arbeitstag schon nach dem ersten Durchgang beendet. Der Rückstand von annähernd 2,6 Sekunden auf die zur Halbzeit führenden Norwegerin Mina Fürst Holtmann war zu groß für den Einzug ins Finale.

 

Daten und Fakten zum
3. Riesenslalom der Damen 2019/20 in Courchevel

FIS-Startliste 1. Durchgang – Start 10.30 Uhr
FIS-Liveticker der Damen 1. Durchgang
Zwischenstand nach dem 1. Durchgang
FIS-Starliste 2. Durchgang – Start 13.30 Uhr
FIS-Liveticker der Damen 2. Durchgang
FIS-Endstand Riesenslalom Damen in Courchevel

** Alle Daten werden sofort nach Eintreffen aktualisiert

 

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Anmerkungen werden geschlossen.