16 Februar 2020

Wendy Holdener verpasst Slalomsieg in Kranjska Gora knapp

Wendy Holdener verpasst Slalomsieg in Kranjska Gora knapp
Wendy Holdener verpasst Slalomsieg in Kranjska Gora knapp

Wendy Holdener verpasste am Sonntag um 24 Hundertstelsekunden ihren ersten Sieg in einem Ski Weltcup Slalom, konnte sich aber am Ende auch mit Platz zwei anfreunden. Das der 24. Podiumsplatz, in der Endabrechnung Rang 2 bedeutete verdankte die 26-Jährige dem Pech der Schwedin Anna Swenn Larsson.

Ob sie sich nun über Platz 2 freuen, oder dem vergeben Sieg nachtrauen sollte wusste Holdener im Interview mit SRF 2 nicht: „Ich kann es nicht ganz einschätzen, ob es nun wirklich dieser Fehler war, der mir den Sieg gekostet hat. Ich habe Fehler gemacht und Gas gegeben, das war gut. Aber am Ende habe ich auch den Sieg verpasst, das ist sicherlich auch eine Enttäuschung.“

Larsson zeigte zwei phantastische Läufe und hätte am Ende eine eigene Zeitrechnung aufgestellt. Bis kurz vor dem Ziel war die Schwedin mit Bestzeit unterwegs, fädelte ein und kam schwer zu Sturz. Zum Glück zog sich die 28-Jährige dabei keine schwere Verletzung zu.

Anna Swenn Larsson die derzeit in einer brillanten Form unterwegs ist, war kaum zu trösten: „Natürlich bin ich traurig. Was soll ich da noch sagen. Ich bin enttäuscht, da ich wirklich schnell unterwegs war. Aber das kann passieren, wenn man Risiko nimmt. Ich habe mich dafür entschieden, jetzt stehe ich mit leeren Händen da, weiß aber dass ich sehr schnell sein kann.“

Auch Petra Vlhova ordnete ihren Sieg richtig ein: „Ich hatte heute Glück, dass ich das Rennen noch gewinnen konnte. Anna war absolut großartig unterwegs. Es ist besonders bitter, wenn man dann kurz vor dem Ziel ausfällt.“

In die gleich Kerbe wie die Tagessiegerin schlug auch Wendy Holdner: „Anna ist so gut gefahren. Eigentlich musste man sich schon damit abfinden, dass sie uns heute deklassiert. Und dann dieser blöde Sturz. Aber so ist der Skisport, es geht so schnell und alles was man im Lauf gewonnen hat, ist verloren.“

Neben dem zweiten Platz von Wendy Holdener, konnte sich die Schweizer auch über den neunten Rang von Michelle Gisin freuen. Auch Elena Stoffel konnte mit Platz 15 mehr als zufrieden sein.  Nur einmal, am 9. März 2019 in Spindlermühlen, konnte sie mit Rang 14 ein besseres Ergebnis einfahren.

Verwandte Artikel:

Roland Leitinger übernimmt Führung beim Herren Riesenslalom in Sölden
Roland Leitinger übernimmt Führung beim Herren Riesenslalom in Sölden

Sölden – Auch die alpinen Ski-Herren bestreiten in Sölden mit einem Riesenslalom ihren Saisonauftakt. Nach dem ersten Durchgang führt Roland Leitinger aus Österreich. Er benötigt für seinen Lauf eine Zeit von 1.03,93 Minuten. Da sage noch einer, der Riesentorlauf sei das Sorgenkind der ÖSV-Herren. Die Sonne auf dem Rettenbachferner strahlt mit dem Halbzeitführenden um die… Roland Leitinger lässt nach dem ersten Riesentorlaufdurchgang von Sölden alle strahlen – Finaldurchgang Start: 13.30 Uhr weiterlesen

LIVE: Riesenslalom der Herren in Sölden 2021/22 - Vorbericht, Startliste und Liveticker
LIVE: Riesenslalom der Herren in Sölden 2021/22 - Vorbericht, Startliste und Liveticker

Sölden – Nun hat das lange Warten ein Ende. Die Riesentorlaufspezialisten können ihr Auftaktrennen in Sölden kaum erwarten. Wie üblich, beginnt auch in der Olympiasaison 2021/22 der Skiweltcupzirkus auf dem Rettenbachferner. Am Sonntag um 10 Uhr (MEZ) verlässt der erste Athlet das Starthaus, der zweite Lauf wird hoffentlich spannend. Er beginnt um 13.30 Uhr (MEZ).… LIVE: Riesenslalom der Herren in Sölden 2021/22 – Vorbericht, Startliste und Liveticker weiterlesen

Mikaela Shiffrin gewinnt Riesenslalom Ski Weltcup Auftakt in Sölden
Mikaela Shiffrin gewinnt Riesenslalom Ski Weltcup Auftakt in Sölden

Sölden – Am heutigen Samstag wurde der erste Riesentorlauf der Damen im Olympiawinter 2021/22 ausgetragen. In Sölden triumphierte die US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin in einer Zeit von 2.07,22 Minuten. Für die 26-Jährige war das gleichzusetzen mit dem 70. Sieg ihrer Karriere bei einem Weltcuprennen. Die Schweizerin Lara Gut-Behrami, zur Halbzeit noch den Platz an der Sonne… Mikaela Shiffrin startet mit Riesentorlauferfolg in Sölden in die Ski Weltcup Saison 2021/22 weiterlesen

FIS Ski News: Was man über den Riesenslalom der Herren in Sölden wissen sollte. (Foto: © Archivio FISI/ Pentaphoto/Marco Trovati)
FIS Ski News: Was man über den Riesenslalom der Herren in Sölden wissen sollte. (Foto: © Archivio FISI/ Pentaphoto/Marco Trovati)

Alles beginnt bei null! Nachdem die Ski Weltcup Damen am Samstag in die Olympiasaison  gestartet sind, steht am Sonntag der Riesentorlauf der Herren auf dem Programm. Um 10 Uhr verlässt der erste Athlet das Starthaus, das Finale der besten 30 des ersten Durchgangs findet um 13.30 Uhr statt. Wie bei den Damen, kann man sich… FIS Ski News: Was man über den Riesenslalom der Herren in Sölden wissen sollte. weiterlesen

Marco Schwarz, Stefan Brennsteiner und Manuel Feller wollen in Sölden gut in den Olympiawinter starten
Marco Schwarz, Stefan Brennsteiner und Manuel Feller wollen in Sölden gut in den Olympiawinter starten

Sölden – Selbst wenn die großen Riesentorlauf-Erfolge eines Marcel Hirscher länger zurückliegen, will das ÖSV-Team der Herren in Sölden sehr gut in den Olympiawinter 2021/22 starten. Im letzten Winter belegte Stefan Brennsteiner als bester seiner Mannschaft den sechsten Rang in der Disziplinenwertung. Er will am Rettenbachferner das Beste aus sich herausholen. Auch Marco Schwarz, Manuel… Marco Schwarz, Stefan Brennsteiner und Manuel Feller wollen in Sölden gut in den Olympiawinter starten weiterlesen

Banner TV-Sport.de