Home » Alle News, Damen News

Wenn die Psyche nicht mitspielt – Die traurige Geschichte der Sara Hector

© Kraft Foods / Sara Hector

© Kraft Foods / Sara Hector

Sandviken – „Ich konnte über zwei Stunden lang nicht aufhören, zu weinen“. Die Skirennläuferin Sara Hector aus Schweden lässt die Geschwindigkeitsdisziplinen in diesem Winter aus. Jetzt erzählt sie den Grund dazu.

Am 25. Oktober beginnt mit dem Riesenslalom in Sölden eine neue Weltcupsaison. Am Start sind die schwedischen Asse wie Jessica Lindell Vikarby, Maria Pietilä Holmner und Frida Hansdotter und noch eine Abfahrtsspezialistin, die die Disziplin wechselt. Im Früherbst hat Sara Hector angekündigt, dass sie heuer nicht bei Abfahrt, Super-G und Superkombination an den Start gehen will, da sie sich auf den Riesenslalom und Slalom konzentrieren will.

„Ich glaube, dass ich im Slalom als in der Abfahrt ein größeres Potential habe“, erzählt die 21-Jährige aus Sandviken, „die Abfahrt kann ich später in der Karriere auch noch machen. Ich glaube an mich im Slalom. Der Grund, weshalb ich zu Beginn meiner Karriere auf den Torlauf verzichtet habe, war nicht mein eigener Entschluss, sondern mehr ein „Input“ von den Trainern.“

2012 hatte Sara Hector einen schweren Sturz, ernste Gesichtsverletzungen die Folge. Physisch ist sie wieder hergestellt, aber psychisch nicht. „Das hat mich sehr beeinflusst. Man überwindet es zwar so langsam, aber etwas sitzt noch immer in einen“, weiß Hector.

Im letzten Winter hatte sie wieder einen bösen Moment in Crans Montana. In der Schweiz war es total nebelig, als sie am Start stand. Sie sah nicht einmal das erste Tor und die Piste war sehr holprig. „Ich hatte Todesangst am Start. Dann startete ich dennoch, und es ging furchtbar schlecht“, betont die Schwedin.

„Als ich im Ziel ankam, konnte ich zwei Stunden lang nicht aufhören, zu weinen. Da stellte ich mir die Frage, warum ich das mache. Ich fahre Ski weil ich es liebe, Skifahren ist wirklich meine Leidenschaft, aber das hier war keine Leidenschaft, und darum entschloss ich mich zum Slalom zu wechseln, bei dem ich mich noch sehr entwickeln kann“, erzählt die Athletin, die bei der WM 2011 in Garmisch-Partenkirchen im Teambewerb als Ersatzläuferin zwar kein Rennen bestritt, aber die Bronzemedaille gewann.

Die neue Slalomsaison beginnt im nordfinnischen Levi. Die Vorbereitung hat sehr vielversprechend begonnen. Hector erzählt, dass es sogar überraschend gut gegangen ist. „Es ist so toll, mit Anna (Swenn-Larsson, Anm. d. Red.) und Frida (Hansdotter, Anm. d. Red.) zu fahren und zu sehen, dass man nicht sehr weit hinten ist. Mit etwas Training ist man dort, und die zwei gehören ja zu den Besten der Welt“, freut sich Hector.

Auf ihre Saisonziele angesprochen, erzählt die junge Skirennläuferin aus dem Drei-Kronen-Team, dass sie sich sowohl technisch und mental weiterentwickeln möchte. Die Resultate möchte sie für sich behalten. Des Weiteren will sie sich auf ihr eigenes Können verlassen und einfach Skifahren.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.expressen.se  

 

Alle News zum Ski Weltcup 2014 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2014/15
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2014/15
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2014/15
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2014/15


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.