Home » Alle News

Wenn man beim Namen zweimal hinhören muss …..

© Gerwig Löffelholz /  Bruno Kernen

© Gerwig Löffelholz / Bruno Kernen

Bozen – Sicher erinnern Sie sich noch an Bruno Kernen! Der 1972 in Thun geborene Schweizer Skirennläufer war in den Speeddisziplinen erfolgreich und gewann 1997 die Goldmedaille bei der Weltmeisterschaft in Sestriere. Außerdem holte er bei der gleichen Veranstaltung die Silbermedaille in der Kombination. 2003 holte er bei der Heim-WM in St. Moritz im Abfahrtslauf die Bronzemedaille. Das gleiche Ergebnis erreichte er bei den Olympischen Winterspielen 2006 in Turin; im Folgejahr freute er sich ebenso über den dritten Schlussrang im Super-G bei der WM in Åre. Weil er einen entfernt verwandten Cousin mit dem gleichen Namen hat, wurde der dreimalige Sieger einer Weltcupabfahrt oft Bruno Kernen II genannt.

Kommen wir zum anderen, älteren Bruno Kernen. Dieser ist elf Jahre älter und holte bei der Junioren-WM-Abfahrt 1979 in Achenkirch die Bronzemedaille. Zudem siegte er 1983 auf der legendären „Streif“ in Kitzbühel. Nun betreibt er in Schönried ein Hotel.

Verwechselt wurden auch die beiden Österreicher, die auf den Namen Peter Wirnsberger hören. Der ältere wurde 1958 geboren und konnte sich über die Silbermedaille bei der Olympia-Abfahrt von Lake Placid 1980 hinter dem Zillertaler Leonhard Stock freuen. Außerdem wurde er 1986 Gesamtsieger im Abfahrtsweltcup. Insgesamt bestritt er 151 Abfahrten und kam in 78 unter die besten Zehn. Neben acht Siegen bestieg er 19 weitere Male das Podest.

Kommen wir zum zweiten Peter Wirnsberger. Der in den Medien unter dem Namen geführte Peter Wirnsberger II war ein sehr talentierter Rennläufer und konnte bei der Junioren-WM 1986 in Bad Kleinkirchheim erstmals zeigen, was in ihm steckt. Die Ränge eins, drei, vier und fünf in den Bewerben Kombination, Slalom, Abfahrt und Riesentorlauf betonten seine Fähigkeiten als Allrounder. Im Jahr 1990 gewann er nicht nur die Super-G-Wertung im Europacup, sondern erreichte mit Platz sieben in der Hahnenkamm-Kombination sein bestes Ergebnis im Weltcup. Eine erfolgreichere Laufbahn war dem jungen Athleten nicht vergönnt, denn er starb wenige Tage vor Weihnachten 1992, nachdem er die Salzburger Landesmeisterschaft für sich entschieden hatte, beim freien Skifahren vor den Augen seiner Freundin, als er gegen einen Holzzaun stürzte.

Harald de Man wurde 1973 im niederländischen Alkmaar geboren. Er wurde in den Listen der FIS aufgrund der Namensgleichheit mit einem einstigen Skirennläufer mit dem Zusatz II versehen. Er war der erste „fliegende Holländer“, der bei einem Weltcuprennen Punkte für sein Heimatland holte. Obwohl er nie bei den Olympischen Winterspielen an den Start ging, konnte er sich für fünf Welttitelkämpfe qualifizieren. Sein bestes Ergebnis war der 17. Rang im Riesentorlauf in der Sierra Nevada. Der elffache niederländische Staatsmeister wurde erst von Marvin van Heek gebremst, denn letzterer sorgte mit dem sensationellen achten Schlussrang auf der „Salsong“ in Gröden für das beste Weltcupergebnis eines Holländers überhaupt.

Über seinen Namensvetter Harald de Man hat der Verfasser leider keine brauchbaren Ergebnisse gefunden. Dass es aber einen namensgleichen Skirennläufer gegeben haben muss, zeigt ja die Bezeichnung des Weltverbandes. Für sachkundige Informationen kann man sich jederzeit an die Redaktion von skiweltcup.tv wenden.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner  

 

Alle News zum Ski Weltcup 2014 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2014/15
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2014/15
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2014/15
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2014/15


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

 

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.