Home » Alle News, Herren News, Top News

Wettervorhersage meint es womöglich nicht gut mit Marco Odermatt

Wettervorhersage meint es womöglich nicht gut mit Marco Odermatt

Wettervorhersage meint es womöglich nicht gut mit Marco Odermatt

Lenzerheide – Der französische Skirennläufer Alexis Pinturault ging im Zeitraum zwischen Februar 2020 und Februar 2021 bei 28 Weltcuprennen an den Start. Nie schied er aus. Doch nun scheint er, kurz vor dem Ziel seiner Träume, etwas Nervenflattern zu bekommen. Der 29-Jährige schied beispielsweise nach einer kompakten Führung im WM-Riesentorlauf in Cortina d’Ampezzo aus. Gestern erwischte es ihn im Slalom von Kranjska Gora. Er konnte seinen vierten Halbzeitrang nicht bestätigen.

Vier Saisonrennen vor Schluss ist sein Vorsprung im Gesamtweltcup auf den Schweizer Marco Odermatt auf 31 Zähler zusammengeschrumpft. Der Angehörige der Equipe Tricolore wird wohl nicht bei der Abfahrt an den Start gehen. Für Spannung ist also gesorgt. Dem Eidgenossen reicht indessen ein achter Rang in der Abfahrt, um den Platz an der Sonne zu bekommen. Aber im Torlauf werden wir den fünffachen Juniorenweltmeister nicht sehen.

Trotzdem kann Pinturault auf einen Alliierten im Kampf um die große Kristallkugel hoffen. Das Wetter ist in der ersten Wochenhälfte schlecht. Und es kann sein, dass das eine oder andere Rennen abgesagt werden kann. der Franzose weiß, dass Odermatt mental stark ist. Aber gegen ein schlechtes Wetter ist auch der aufstrebende Swiss-Ski-Athlet machtlos. So kann es am Ende sein, dass ihm nur die kleine Kristallkugel im Riesentorlauf oder auch nichts bleibt. Mit der Erkenntnis, die Saison lange spannend und offen gestaltet zu haben, kann man sich nichts kaufen.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: blick.ch

Anmerkungen werden geschlossen.