Home » Alle News, Damen News, Top News

Wie frei ist der Kopf von Federica Brignone und Petra Vlhova

Greift Federica Brignone nach der großen Weltcupkugel

Greift Federica Brignone nach der großen Weltcupkugel

Nach dem Tod ihres Vaters hat Mikaela Shiffrin eine Trauer-Pause eingelegt. Niemand außer die 24-Jährige selbst, kann abschätzen wann sie wieder in den Ski Weltcup zurückkehrt. Auch wenn man auf der Skipiste konkurriert, und in einer Einzelsportart jeder auf sich selbst schauen muss, ist man am Ende doch eine große Familie, die den gesamten Winter gemeinsam auf Reisen ist.

Während die dreifache US-Amerikanerin ihre Trauer verarbeitet, fühlen viele Athletinnen mit ihr und haben dies auch zum Ausdruck gebracht. Das Mitgefühl ist mit Sicherheit nicht gespielt, aber wie sehr darf sich eine Profisportlerin mit diesen Gefühlen beschäftigen?

Die Rennläuferinnen sind darauf trainiert, die Fehler der Konkurrentinnen auszunutzen. Jedoch will niemand auf Kosten einer Kollegin erfolgreich sein. Der Schicksalsschlag von Mikaela Shiffrin, sollte auf der Rennpiste, in den Köpfen der Athletinnen jedoch keine Rolle spielen.

Bereits in Kranjska Gora geht es um wichtige Punkte für den Slalom und Riesentorlauf Disziplinen-Weltcup, und auch im Gesamtweltcup eröffnet sich die Möglichkeit den Rückstand auf Mikaela Shiffrin aufzuholen.

Ein Blick auf die Riesenslalom-Disziplinenwertung zeigt uns, dass Fedrica Brignone, nach fünf von neun Rennen mit 375 Punkte in Führung liegt. Direkt dahinter folgt Mikaela Shiffrin (314), die in Slowenien, aufgrund ihrer Pause nicht punkten kann. Marta Bassino (264) aus Italien und die Slowakin Petra Vlhova (253) lauern auf den Plätzen drei und vier.

Im Slalomweltcup führt Mikaela Shiffrin (440), nach fünf von neun Rennen, mit einem Vorsprung von 80 Punkten vor Petra Vlhova (360). Dahinter folgen die Schwedin Anna Swenn Larsson (235), gefolgt von der Österreicherin Katharina Liensberger (231) und Wendy Holdener (180) sowie Michelle Gisin (180) aus der Schweiz.

Im Gesamtweltcup hat Mikaela Shiffrin (1225) vor den Rennen in Kranjska Gora einen Vorsprung von 145 Punkten auf Federica Brignone (1080). Auf Rang drei folgt die Slowakin Petra Vlhova (891) mit einem Rückstand von 334 Punkten. Bis jetzt sind 24 und 40 Weltcuprennen ausgetragen.

Anmerkungen werden geschlossen.