Home » Alle News, Herren News

Wie geht es eigentlich Matthias Mayer?

Wie geht es eigentlich Matthias Mayer?

Wie geht es eigentlich Matthias Mayer?

Hinterstoder – Seit seinem Sturz in Gröden ist Abfahrtsolympiasieger Matthias Mayer außer Gefecht. Der Skirennläufer aus Kärnten musste seine Saison frühzeitig beenden. Im Rahmen des heutigen Super-G’s in Hinterstoder erzählte der Athlet, dass er jetzt längere Zeit nur daheim auf der Coach gelegen sei und sich die Rennen angeschaut habe. Nun habe er schon einige Fortschritte erzielt und könne rausgehen. Ferner sind erste Trainingseinheiten am Ergometer möglich.

Der im Juni 26 Jahre alt werdende Skirennläufer betonte auch, dass die Wirbel mit Schrauben fixiert sind. Er soll sie aber nicht abbiegen und verdrehen. Im April muss sich der Speedspezialist noch einmal unters Messer legen, ehe eine weitere Rehabilitationsphase auf dem Programm steht. Ab Mitte Mai, Mayer kann es nicht erwarten, soll er wieder alles machen können.

Auf die Sturzorgie in Kitzbühel angesprochen, meinte der Kärntner, dass das Zuschauen nicht leicht war. So war sein Sport immer gefährlich und wird auch gefährlich bleiben. Die Athleten versuchen stets, eine Verbesserung der Sicherheit zu erreichen. Doch der Kärntner weiß auch, dass ein gewisses Restrisiko bleiben wird. Trotzdem wird dieses Mayer nicht abschrecken.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.laola1.at

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.