10 Juli 2019

Wieder genesene Stephanie Brunner steht in den Startlöchern

© Ch. Einecke (CEPIX) / Stephanie Brunner
© Ch. Einecke (CEPIX) / Stephanie Brunner

Tux – Die Tirolerin Stephanie Brunner, die sich nach einem hervorragenden Saisonbeginn im letzten Winter bei einem Trainingssturz im italienischen Fassatal das Kreuzband und den Meniskus im linken Knie gerissen hat, befindet sich auf dem Weg zurück. Die Skirennläuferin ist guter Dinge, wie sie auf ihrem Blog (Quelle: www.stephanie-brunner.at) eindeutig unter Beweis stellt.

Ich stehe in den Startlöchern: bald geht´s wieder los!

Vergangenen Jänner habe ich mich in Pozza di Fassa (I) wieder verletzt – zum zweiten Mal Kreuzband- und Meniskusriss im linken Knie. Dieser Sturz hat mich leider in die verfrühte Zwangspause geschickt und ich konnte das Saisonsende nicht mehr bestreiten. Die guten News: die Reha ist schneller vorangegangen wie letztes Mal und es läuft alles nach Plan! Laufen, Springen, Sprinten – alles wieder möglich!

Seit nunmehr 7 Monaten bestimmt die Reha meinen Tagesablauf. Jeden Tag gebe ich alles, um bald wieder topfit in die Skiweltcupsaison 19/20 starten zu können. Ich bin sehr zufrieden mit meinem Voranschreiten! Normalerweise gehören Tiefs während der Therapie genauso zum Reha-Alltag wie Höhenflüge, doch dieses Mal sind diese zum Glück ausgeblieben. Ganz im Gegenteil: ich habe die Zeit genutzt, um auch mental an mir zu arbeiten um Kraft und Stärke für die nächste Saison zu tanken.

Seit kurzem kann ich wieder mit der Gruppe trainieren und ganz normal beim Vorbereitungstraining mit dem restlichen Team dabei sein. Das freut mich wirklich sehr!

In diesem Sinne möchte ich vielen Dank an mein Team sagen, welches mich durch alle Phasen begleitet hat und mich für mein Comeback stärkt – Danke! Danke!

Bald stehen die ersten Schneetage auf dem Hintertuxer Gletscher an! Diese werden dann Auskunft darüber geben, ob ich fit genug bin, die Reise ins Sommertrainingslager nach Argentinien/Ushuaia anzutreten. Auf alle Fälle ist es mein Ziel, die Vorbereitung mit dem Team bei guten Schneeverhältnissen zu absolvieren.

Ich kann es kaum erwarten wieder auf die Skier zu steigen. Ich freue mich darauf und gehe mit einem guten Gefühl auf die Skier!

An dieser Stelle möchte ich auch nochmals DANKE an meine Partner und Ausrüster HEAD, Komperdell, Dainese, Audi sowie an meinen treuen Partner TUX sagen. Sie alle unterstützen mich auf meinem Weg und glauben an mich, auch in Zeiten von Verletzungen! Vielen Dank!

Eure Stephi

Quelle: www.stephanie-brunner.at

Verwandte Artikel:

Ski Weltcup News: Speed-Action in St. Moritz live erleben
Ski Weltcup News: Speed-Action in St. Moritz live erleben

Nach dem Speed-Auftakt in Nordamerika ist vor dem Super-G-Wochenende im Engadin: In St. Moritz stehen am Samstag und Sonntag (11./12. Dezember) zwei Rennen in der Schweizer Paradedisziplin auf dem Programm. Das Swiss-Ski Team zählt dabei auf die Unterstützung der Schweizer Ski-Fans vor Ort. Diesmal soll im Oberengadin alles anders sein als vor zwölf Monaten, als… Ski Weltcup News: Speed-Action in St. Moritz live erleben weiterlesen

Urs Kryenbühl muss um seinen Einsatz in Gröden und Bormio zittern.
Urs Kryenbühl muss um seinen Einsatz in Gröden und Bormio zittern.

Gröden/Bormio – Der Swiss-Ski-Athlet Urs Kryenbühl hat bei den beiden Speedrennen in Beaver Creek überzeugt. Zehn Monate nach seinem Abflug auf der Kitzbüheler „Streif“ belegte der Skirennläufer sowohl im Super-G als auch in der Abfahrt den 16. Platz. Wenn man sich in Erinnerung ruft, welche Verletzungen sich der Eidgenosse zuzog, kann man durchaus von einem… Sind die Starts von Urs Kryenbühl und Ralph Weber in Gröden und Bormio in Gefahr? weiterlesen

Europacup News: Der Slalom-Auftakt erfolgt in Obereggen
Europacup News: Der Slalom-Auftakt erfolgt in Obereggen

In Obereggen geht am nächsten Mittwoch, 15. Dezember der erste Europacupslalom des Olympiawinters über die Bühne. Es ist damit zu rechnen, dass zahlreiche Weltcupathleten am Start sind. DAS RENNEN. Obereggen könnte heuer noch ein bisschen besonderer werden als es ohnehin Jahr für Jahr ist. Nur ein einziger Weltcupslalom steht vor Obereggen im Kalender, nämlich jener… Europacup News: Der Slalom-Auftakt erfolgt in Obereggen weiterlesen

Ski Weltcup News: Mikaela Shiffrin hat Sofia Goggia in Lake Louise mehr als nur bewundert
Ski Weltcup News: Mikaela Shiffrin hat Sofia Goggia in Lake Louise mehr als nur bewundert

Lake Louise – Ohne Zweifel war die Italienerin Sofia Goggia mit ihren drei Siegen die überragende Ski Weltcup Rennläuferin in Lake Louise. Mikaela Shiffrin, die im Super-G Sechste wurde, kann auch glücklich sein. Nun geht es weiter nach St. Moritz. Zuletzt gewannen dort die azurblaue Athletin und ihre US-amerikanische Konkurrentin. Goggia triumphierte gestern im Super-G… Ski Weltcup News: Mikaela Shiffrin hat Sofia Goggia in Lake Louise mehr als nur bewundert weiterlesen

ÖSV-Herrencheftrainer Andreas Puelacher lobt Matthias Mayer
ÖSV-Herrencheftrainer Andreas Puelacher lobt Matthias Mayer

Lake Louise/Beaver Creek – Auch wenn die österreichischen und die internationalen Speedspezialisten weniger Rennen als erwartet in Nordamerika bestritten, schauen die ÖSV-Vertreter Zuversicht auf ihre Einsätze in Europa. Das Team Austria kam zur Erkenntnis, dass man das stärkste Abfahrtsteam hat. Matthias Mayer konnte mit seinen Rängen eins (Lake Louise) und zwei (Beaver Creek) mehr als… ÖSV-Herrencheftrainer Andreas Puelacher lobt Matthias Mayer weiterlesen

Banner TV-Sport.de