Home » Alle News, Herren News

Will Brandenburg tritt zurück und wird Trainer

© Kraft Foods / Will Brandenburg tritt zurück und wird Trainer

© Kraft Foods / Will Brandenburg tritt zurück und wird Trainer

Bluewood – Der US-amerikanische Skirennläufer Will Brandenburg hat seine Karriere beendet. Nun will der ehemalige Allrounder die Nachwuchsläufer von Sun Valley trainieren und auf ihrem Weg nach oben begleiten.

Will Brandenburg wuchs in Bluewood in der Nähe von Dayton auf und träumte schon als kleiner Junge davon, im Skiweltcup Fuß zu fassen. Acht Jahre erfüllte er sich den Traum, in dem er der US-amerikanischen Ski-Nationalmannschaft angehörte. Im Jahr 2010 vertrat er sein Land bei den Olympischen Winterspielen im kanadischen Vancouver. In der Super-Kombination belegte er den zehnten Rang. Für die Welttitelkämpfe 2011, 2013 und 2015 wurde er nominiert. Bei seinen Renneinsätzen jedoch sah Brandenburg nie das Ziel.

Im Weltcup kam der US-Boy zu 53 Einsätzen. Nur sechsmal konnte er sich über eine Zielankunft im zweiten Durchgang freuen. Der Torlauf von Kranjska Gora im März 2012 war der Beste seiner Laufbahn. Er startete mit der Nummer 32 und qualifizierte sich als 18. locker für den zweiten Lauf. Im Finale drehte er auf und erreichte dank der drittbesten Zeit den sechsten Endrang. Am Ende fehlten ihm 87 Hundertselsekunden auf Tagessieger André Myhrer aus Schweden.

In der gleichen Saison gewann Brandenburg die Disziplinenwertung im Nor-Am-Cup. In der gleichen Rennserie erzielte er zwei Jahre zuvor den zweiten Platz in der Gesamtwertung und wurde sogar Dritter in den Speeddisziplinen. Auf kontinentaler Ebene konnte er viele Erfolge oder umgerechnet elf Siege feiern. In allen Disziplinen konnte er auf das Podest klettern. Im Europacup kam er zweimal unter die besten Drei. Bei den US-Riesenslalom-Meisterschaften belegte Brandenburg vor neun Jahren den zweiten Rang hinter Ted Ligety. Den gleichen Platz erreichte er 2010 hinter Travis Gangong, dieses Mal im Super-G. Und in den Jahren 2013 und 2014 freute sich der nun zurückgetretene Athlet im Slalom über die Silber- bzw. Bronzemedaille.

Einen sportlichen Rückschlag musste er 2014 über sich ergehen lassen. Brandenburg wurde, nachdem er die vorgeschriebenen Ergebnisse nicht erzielte, aus der Nationalmannschaft ausgeschlossen. Anschließend heiratete er und organisierte sich selbst und konnte mit Spendengeldern sein „Team Willy B“ auf die Beine stellen. Dank der 2015 errungenen Resultate durfte er bei der Heim-WM in Vail/Beaver Creek teilnehmen. Sein letztes Rennen bestritt er im vergangenen März bei den US-amerikanischen Meisterschaften, als er im ersten Lauf im Slalom ausschied. Nun beendet Brandenburg die Karriere und wird mit der U16-Auswahl arbeiten.

Brandenburg, der am Neujahrstag 2016 29 Jahre alt wurde, fuhr seine ganze Karriere mit Fischer-Skiern. Bei dieser Gelegenheit dankte er für die gute Zusammenarbeit bei seinem Ausrüster. Wir von skiweltcup.tv wünschen dem US-Amerikaner alles Gute für die Zukunft und viel Erfolg bei seiner neuen Aufgabe.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.fantaski.it

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.