Home » Alle News, Damen News, Herren News, Top News

Wird das Ski Weltcup Comeback von Zürs zum Geisterrennen?

Wird das Ski Weltcup Comeback von Zürs zum Geisterrennen?

Wird das Ski Weltcup Comeback von Zürs zum Geisterrennen?

Zürs – Nachdem das um eine Woche vorverschobenen Ski Weltcup Opening der Damen und Herren in Sölden wohl ohne große Zuschauerzahl durchgeführt werden muss, besteht die Befürchtung, dass die Parallel-Rennen in Zürs vielleicht unter dem Ausschluss der Öffentlichkeit über die Bühne gehen wird. Das Organisationskomitee des Standorts in Vorarlberg ist natürlich über so einen Umstand nicht erfreut, aber die Corona-Pandemie ist lange noch nicht überstanden. Des Weiteren wird sie den Ski Weltcup noch eine Zeit lang begleiten.

Die Rennen im Ländle sind auch richtungsweisend, wie es im Ski Weltcup weitergeht. Niemand weiß genau, ob überhaupt die Veranstaltungen in Nordamerika ausgetragen werden können und in welcher Form der Kalender aufrechterhalten bleibt. In den nächsten 14 Tagen werden die Veranstalter entscheiden, wie die Rennen im westlichsten österreichischen Bundesland aussehen werden. So können sich die Athletinnen und Athleten, aber auch die Schlachtenbummler und die Organisatoren darauf einstellen.

Wäre alles nach Plan verlaufen, hätte man in Zürs am 13., 14. November rund 20.000 Fans erwartet. Aber von dieser Zahl muss man gewiss Abstand gewinnen. Selbst wenn nur ein Bruchteil kommen dürfte, könnte es halbwegs ein gelungenes Weltcup Comeback für die Skidestination im Ländle sein.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: vorarlberg.orf.at

Anmerkungen werden geschlossen.