Home » Alle News, Fis & Europacup, Top News

Zum 13. Mal gastiert der Europacup in Reinswald

Zum 13. Mal gastiert der Europacup in Reinswald

Zum 13. Mal gastiert der Europacup in Reinswald

Reinswald, 8. Februar 2019 – Die Skiwelt blickt in dieser und der nächsten Woche mit Spannung nach Åre zur WM der Alpinen Rennläufer. Wichtige Wettkämpfe werden aber auch abseits der Titelkämpfe in Schweden organisiert, wie zum Beispiel die Europacup-Speedwoche in Reinswald. Die zweithöchste Wettkampfserie im Alpinen Skisport schlägt nächste Woche bereits zum 13. Mal ihre Zelte im Sarntal auf.

Die Speedrennen im Sarner Skigebiet haben sich seit dem Debüt im Jahr 2006 längt zu einem Klassiker im Skizirkus entwickelt. „Es ist kein Geheimnis, dass Athleten, Trainer, Betreuer und gar einige Fans Jahr für Jahr sehr gerne ins Sarntal kommen. Bei uns haben sie nicht nur exzellente Pistenverhältnisse. Das Essen ist – wie überall in Südtirol – vorzüglich. Meistens ist auch das Wetter sehr gut, die vielen Freiwilligen sind sehr freundlich und hilfsbereit. Und wir sind sehr flexibel was das Rennprogramm angeht“, weiß OK-Chef Richard Moser zu berichten.

In der Tat: Statt der ursprünglich geplanten drei Rennen werden kommende Woche gleich deren vier im Sarntal über die Bühne gehen. Nach einem Abfahrtstraining am Montag, 11. Februar wird am Dienstag (12. Februar) jene Abfahrt nachgeholt, die in Wengen wetterbedingt abgesagt werden musste. Für Mittwoch, 13. Februar ist eine weitere Abfahrt angesetzt, bevor tags darauf die Alpine Kombination stattfindet. Traditionsgemäß wird die Sarner Europacup-Woche in Reinswald am Freitag, 15. Februar mit dem Super-G abgeschlossen.

Welche Stars kommen nach Reinswald?

Gespannt ist man im Sarntal darauf, welche Stars die Europacup-Rennen bestreiten werden. Denn bei der WM darf jede Nation maximal vier Athleten ins Rennen schicken. Deshalb könnten einige „Daheimbleiber“ in Reinswald am Start stehen und unter Wettkampfbedingungen trainieren. Gewissheit wird man hier aber erst am Sonntagabend nach der ersten Mannschaftsführersitzung haben, wenn auch die Startnummern für das Training am Montag ausgelost werden.

Wie im Vorjahr werden die Rennen auf der bestens präparierten Schöneben-Piste mit Start bei der Bergstation Pichlberg und Ziel bei der Talstation in Reinswald ausgetragen. „Diese Lösung hat sich bewährt. Zum einen können wir tolle sportliche Wettkämpfe garantieren, beeinträchtigen gleichzeitig den touristischen Skibetrieb aber nicht merklich. Gäste und Einheimische, die einen Skitag in Reinswald genießen, haben die Möglichkeit, den besten Nachwuchsathleten und einigen Routiniers, die sich nicht für die WM qualifizierten, über die Schulter zu schauen. Wir freuen uns auf viele Zuschauer aus nah und fern“, erklärt OK-Chef Moser abschließend.

Programm Europacup Ski Alpin Reinswald (11.-15. Februar 2019

Montag, 11. Februar: Abfahrtstraining
Dienstag, 12. Februar: Abfahrt (Nachholrennen Wengen)
Mittwoch, 13. Februar: Abfahrt
Donnerstag, 14. Februar: Alpine Kombination
Freitag, 15. Februar: Super-G

Anmerkungen werden geschlossen.