Home » Alle News, Herren News, Top News

Zurück ins Nationalteam – Roberto Nani möchte es allen beweisen

Zurück ins Nationalteam - Roberto Nani möchte es allen beweisen (© Roberto Nani / Facebook)

Zurück ins Nationalteam – Roberto Nani möchte es allen beweisen (© Roberto Nani / Facebook)

Livigno – Da der italienische Skirennläufer Roberto Nani aus der Nationalmannschaft im Hinblick auf die neue Saison ausgeschlossen wurde, beginnt er fast bei null. Er kämpft sich zurück und befindet sich bereits auf dem richtigen Weg. Es gibt für den 30-Jährigen, der in Sölden im Jahr 2015 als Vierter schon einmal am Weltcup-Podest kratzte, keine Zeit zu verlieren.

Um wieder in die Spur zu kommen, benötigt er Ergebnisse. Er will die FIS-Punkte senken und für den Ski Weltcup Auftakt am Rettenbachferner nominiert werden.  Nani begann bereits zu trainieren und will in Neuseeland bei Trainings und in Rennen abwechselnd punkten. Die neue Saison beginnt für den azurblauen Athleten in Coronet Peak, wo vom 10. bis zum 13. August zwei FIS-Riesentorläufe und ein -Slalom stattfinden.

Der Australian New Zealand-Cup beginnt am Mount Hotham. Vier technische Rennen werden austragen. Für Nani ist das Ganze eine Kraftprobe. Aber er will alles versuchen, um bald wieder zum italienischen Team zu stoßen. Dass er es kann, bewies er ja in Sölden vor vier Jahren. Und auch der mittlerweile zurückgetretene Südtiroler Florian Eisath musste lange kämpfen, um auf der Gran Risa aufs Podest zu fahren. Bleibt zu hoffen, dass dem Mann aus Livigno der sportliche Knopf aufgeht und die Ergebnisse, die er sich vorstellt, eintreffen.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.neveitalia.it

Anmerkungen werden geschlossen.