Home » Alle News, Herren News, Top News

Zweites Abfahrtstraining von Santa Caterina geht an Christof Innerhofer

Zweites Abfahrtstraining von Santa Caterina geht an Christof Innerhofer

Zweites Abfahrtstraining von Santa Caterina geht an Christof Innerhofer

Santa Caterina Valfurva – Am heutigen Montag stand das zweite Abfahrtstraining auf der harten und selektiven Deborah-Compagnoni-Piste in Santa Caterina Valfurva auf der Agenda. Dabei freute sich der Südtiroler Christof Innerhofer über die Bestzeit. In einer Zeit von 1.47,41 Minuten hatte am Ende der 31-Jährige die Nase vorn.

Zweiter wurde Hannes Reichelt (+0,24) aus Österreich. Beim gestrigen, ersten Training lag Reichelt noch vor Innerhofer. Der Franzose Adrien Théaux (+0,50) schwang mit der drittbesten Zeit ab. Bester Wikinger wurde der junge Aleksander Aamodt Kilde (+0,76), der erneut aus dem Schatten seiner prominenten Teamkollegen Aksel Lund Svindal und Kjetil Jansrud fuhr und die vierte Position belegte.

ÖSV-Mann Vincent Kriechmayr (+1,16) zeigte als Fünfter eine saubere Fahrt. Die weiteren Südtiroler trumpften auch heute auf. So belegte Dominik Paris aus dem Ultental den sechsten Rang. Er lag genau 1,20 Sekunden hinter Innerhofer. Auch Peter Fill (+1,26) als Siebter zeigte eine gute Vorstellung. Werner Heel aus dem Passeiertal hatte zwar 1,74 Sekunden Rückstand auf Innerhofer, bewies aber mit dem neunten Rang seine aufstrebende Form.

Lediglich der Norweger Kjetil Jansrud (+1,58) auf Platz acht sprengte das Südtiroler Trio. Die besten Zehn des heutigen Probelaufs wurden vom jungen ÖSV-Läufer Johannes Kröll abgerundet, der mit der Nummer 34 ins Training ging zeitgleich mit Heel Neunter wurde. Elfter wurde sein Teamkollege Otmar Striedinger (+2,34), dessen Fanclub in Gröden die Parade für sich entschied. Bester Deutscher wurde Andreas Sander (+2,40), der hinter dem Nordtiroler Romed Baumann (+2,37) 13, wurde und durchaus morgen einen einstelligen Platz erzielen kann. Aksel Lund Svindal (+2,65) aus Norwegen wurde noch vor dem routinierten Steirer Klaus Kröll (+2,78) und Carlo Janka aus der Schweiz (+3,01) 16.

Der Kärntner Max Franz (+3,29) und der Eidgenosse Marc Gisin (+4,67) landeten nicht unter den besten 20 des zweiten Probelaufs. Morgen findet die letzte Abfahrt im Kalenderjahr 2015 statt. Wenn man die bisherigen Rennergebnisse betrachtet, müsste Aksel Lund Svindal wohl auch die vierte Abfahrt des Ski-Winters 2015/16 für sich entscheiden. Dessen ungeachtet kann man auch einmal mit einem anderen Siegergesicht spekulieren, denn Serien sind meistens dazu da, um gebrochen zu werden.

Zwischenstand nach 40 Rennläufer

Offizieller FIS Endstand: 2. Abfahrtstraining der Herren in Santa Caterina

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

09-zwischenstand-abfahrt-santa-caterina-2-training-2015

Anmerkungen werden geschlossen.