Home » Alle News

Enormes Echo zu den FIS Alpinen Ski Weltmeisterschaften St. Moritz 2017

Enormes Echo zu den FIS Alpinen Ski Weltmeisterschaften St. Moritz 2017

Enormes Echo zu den FIS Alpinen Ski Weltmeisterschaften St. Moritz 2017

Die vor wenigen Wochen zu Ende gegangenen FIS Alpinen Ski Weltmeisterschaften
St. Moritz 2017 haben ein enormes Medienecho ausgelöst. Die ersten Auswertungszahlen der Medienpräsenzen zeigen einen rekordverdächtigen Trend.

Das unvergessliche Ski-Fest in St. Moritz mit 165‘000 begeisterten Ski- Fans und Zuschauern live vor Ort ist noch in bester Erinnerung. Derweil laufen die Abbauarbeiten der temporären WM-Infrastrukturen im Zielgebiet von Salastrains und auch die administrativen Abschlussarbeiten auf vollen Touren. Es werden noch Wochen und Monate vergehen bis die FIS Alpinen Ski Weltmeisterschaften St. Moritz 2017 in allen Bereichen definitiv abgeschlossen sind und der Schlussbericht der Organisatoren vorliegt. Bereits heute zeigt sich klar und deutlich das über die Massen grosse mediale Echo der fünften alpinen Ski WM in St. Moritz.

Die konsequent umgesetzte Kommunikationsstrategie der WM-Organisatoren war mutig. Der eigentliche Schwerpunkt dieser Strategie im Bereich der digitalen Kanäle und der Sozialen Medien war für einen Schweizer Sportevent eher Neuland und mit beachtlichem Aufwand bereits im Vorfeld der Ski WM St. Moritz 2017 verbunden. Mut und Aufwand wurden belohnt und die gewählte Strategie hat perfekt funktioniert. Die vorliegenden Messwerte aus dem Media Monitoring zeigen, dass die Ski WM St. Moritz 2017 wohl zu einem Benchmark im Kommunikationsbereich von sportlichen Grossanlässen wird.

In der digitalen Kommunikation und den Sozialen Medien zeigte sich in den zwei WM-Wochen ein beindruckendes Wachstum über alle Kanäle. Fans- und Followerzahlen sind stark gestiegen im Vergleich zum WM-Vormonat Januar. Bei Facebook wuchs die Fangemeinde um 118.1 %, Instagram verzeichnet ein Plus von 146.3 % und bei Twitter stieg die Anzahl der Follower sogar um 251.8 % im Vergleich zum Vormonat.

Am stärksten Tag in Bezug auf die Sozialen Medien, dem 12.2.2017 konnten auf Facebook über 4,6 Mio Personen erreicht werden (Page Impressions). Edy, unser hölzerne Medienstar im Kulm Park, begeisterte die Menschen im Netz besonders – egal ob auf Bildern oder in Videos. Bereits der Videobeitrag über die Entstehung von Edy gefiel schon im Vorfeld der Ski WM auf Facebook 825‘100 Fans.

Auf Instagram wurde z.B. über 48‘000 mal mit dem Hashtag #stmoritz2017 interagiert. Im Vergleich dazu befassten sich gleichzeitig 22‘312 Instagram User mit dem Hashtag #fisalpine.

Der Twitter-Account @StMoritz2017 wurde insgesamt 3‘876 mal erwähnt und getaggt. Die eigenen Tweets des WM-OKs wurden innerhalb der zwei WM-Wochen 1‘464 retweetet und somit klar als verifizierter News-Kanal wahrgenommen, also von den Usern und Followern als Quelle für erste wichtige Informationen gesehen.

Die offizielle Webseite der Ski WM St. Moritz 2017 konnte während des Eventzeitraums vom
6. bis 19. Februar über 4.5 Mio. Seitenaufrufe verzeichnen. Durch entsprechende Vorkehrungen verlief der Betrieb der WM-Webseite jederzeit und auch in Spitzenzeiten stabil.

Die WM-App „St. Moritz 2017“ wurde 35‘000 mal aus dem App Store runtergeladen und täglich von knapp 11‘000 Userinnen und Usern aktiv genutzt.

Die Auswertung zeigen, dass auch die TV-Berichterstattung über die Ski WM St. Moritz 2017 ein durchschlagender Erfolg mit Rekordwerten war. Weltweit wurden mehr als 350 Sendestunden
zur Ski WM St. Moritz 2017 gemessen. Dabei wurden über 105 Mio. Zuschauer erreicht. Die Übertragung  Super-Sunday mit den Abfahrtsrennen der Frauen und der Männer am 12. Februar 2017 haben auf SRF2 über 1.4 Mio Zuschauer mitverfolgt. Das ergibt einen Marktanteil von über 78,5% – ein absoluter Traumwert.

Auch im Printbereich löste die Ski WM St. Moritz 2017 eine gewaltige Welle aus. Alleine in der Schweiz wurden 4‘233 Artikel zum Thema Ski WM St. Moritz 2017 verfasst und damit eine Leserschaft von 165.5 Mio Personen erreicht (Bruttoreichweite). Der 7. Februar, der Tag nach der Eröffnungsfeier im Kulm Park war mit 298 Artikeln der Spitzenreiter in den Printmedien. Online wurden 7‘199 Artikel publiziert und der 10. Februar, mit dem Doppelerfolg von Wendy Holdener und Michelle Gisin in der Alpinen Kombination der Damen war online mit 567 Artikel der absolute Top-Tag.

Das OK der Ski WM St. Moritz 2017 bedankt sich an dieser Stelle für die sehr gute Zusammenarbeit bei allen 1‘300 Voluntaris, bei allen Partnern, den Medien, der Politik, der Schweizer Armee, dem Zivilschutz, der Kantonspolizei Graubünden, der Hotellerie, den Bergbahnen und dem lokalen Gewerbe. Ein besonderer Dank gilt der Oberengadiner Bevölkerung für den ständigen Rückhalt und das gemeinsam geschaffene, einmalige Erlebnis. Die Ski WM St. Moritz 2017 soll Mut machen auch zukünftig wieder Pionierprojekte gemeinsam in Angriff zu nehmen und die einzigartige Geschichte, Tradition und weltweit unbestrittene Eventkompetenz im Wintersport erlebbar zu machen.

 Quelle:  www.stmoritz2017.ch 

 

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.