Home » Alle News, Fis & Europacup

Kajsa Vickhoff Lie freut sich über Super-G-Gold bei der Junioren-WM in Davos

Kajsa Vickhoff Lie freut sich über Super-G-Gold bei der Junioren-WM in Davos (Foto: Kajsa Vickhoff Lie / instagram)

Kajsa Vickhoff Lie freut sich über Super-G-Gold bei der Junioren-WM in Davos (Foto: Kajsa Vickhoff Lie / instagram)

Davos – Kajsa Vickhoff Lie hat die Goldmedaille bei der Junioren-Ski-WM in Davos im Super-G der Damen gewonnen. Die Norwegerin siegte in einer Zeit von 1.12,22 Minuten und war in der Endabrechnung eine halbe Zehntelsekunde schneller als die Österreicherin Franziska Gritsch. Stephanie Jenal (+0,63) aus der Schweiz freute sich über den dritten Rang.

Die US-Amerikanerin Patricia Mangan (+0,74) schrammte als Vierte knapp an einem weltmeisterlichen Podestplatz vorbei. Auf Position fünf schwang mit Julia Scheib (+1,01) die zweitbeste ÖSV-Vertreterin ab. Marte Monsen (+1,07), eine weitere Dame aus der Wikinger-Delegation, belegte den sechsten Platz. Beste Deutsche wurde Katrin Hirtl-Stanggaßinger (+1,27) auf Position sieben.

Die besten Zehn wurden von der Eidgenossin Nicole Good (+1,50), der Norwegerin Marte Berg Edseth (+1,98) und der Französin Esther Paslier (+2,05) vervollständigt. Die junge ÖSV-Lady Michelle Niederwieser verpasste nur um lächerliche 0,04 Sekunden an einem Rang unter den Top-10 vorbei. Die Südtirolerin Teresa Runggaldier riss als 15. schon mehr als zweieinhalb Sekunden auf die norwegische Weltmeisterin auf.

Die Athletinnen freuten sich über einen strahlenden Sonnenschein, wohl aber nicht über den selektionierten Hang. Ingesamt kamen 28 Damen ins Ziel, 25 schieden vorzeitig aus.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

 

Skiweltcup Kalender / Termine der Damen Saison 2017/18
& Olympische Winterspiele Ski Alpin 2018

Skiweltcup Kalender / Termine der Herren Saison 2017/18
& Olympische Winterspiele Ski Alpin 2018

Anmerkungen werden geschlossen.