Home » Alle News, Damen News, Herren News

Lindsey Vonn und Mikaela Shiffrin führen 23-köpfiges WM-US-Aufgebot an

Mikaela Shiffrin ist für die USA in St. Moritz eine Medaillen-Bank

Mikaela Shiffrin ist für die USA in St. Moritz eine Medaillen-Bank

St. Moritz – Der US-amerikanische Skiverband sendet neun Damen und 14 Herren nach St. Moritz. Dort findet die alpine Ski-Weltmeisterschaft statt. Es sind dies in alphabetischer Reihenfolge Stacey Cook, Breezy Johnson, Julia Mancuso, Megan McJames, Laurenne Ross, Mikaela Shiffrin, Resi Stiegler, Lindsey Vonn und Jacqueline Wiles bei den Frauen.

Bei den Herren greifen Michael Ankeny, Bryce Bennett, Thomas Biesemeyer, David Chodounsky, Ryan Cochran-Siegle, Mark Engel, Tommy Ford, Travis Ganong, AJ Ginnis, Jared Goldberg, Tim Jitloff, Brennan Rubie, Robby Kelley und Andrew Weibrecht an.

Riesenslalom-Titelverteidiger Ted Ligety fehlt nach seiner Bandscheiben-Operation. Und auch Steven Nyman, seines Zeichens ein guter Abfahrer, kann beim Saisonhöhepunkt nicht an den Start gehen. Er kam vor einigen Tagen in Garmisch-Partenkirchen zu Sturz und verletzte sich schwer.

Ob Julia Mancuso im Kampf um Edelmetall ein Wörtchen mitreden wird, ist fraglich. Sie wurde zwar nominiert, hat aber nur Trainingseinheiten, aber keine Rennstarts in diesem Winter zu verbuchen.

Größte Chancen auf Edelmetall haben sowohl Travis Gangong bei den Männern als auch Mikaela Shiffrin und Lindsey Vonn bei den Damen. Shiffrin, frischgebackene Siegerin des City-Events in Stockholm, könnte neben dem Slalom und Riesentorlauf auch in der Alpinen-Kombination und im Super-G an den Start gehen. In der letztgenannten Disziplin überzeugte die Edeltechnikerin unlängst in Cortina d’Ampezzo mit Rang vier.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Anmerkungen werden geschlossen.