Home » Alle News, Herren News

Morgen fliegen Simon Maurberger und Co. nach Südamerika

Morgen fliegen Simon Maurberger und seine Freunde nach Südamerika (Foto: Simon Maurberger / privat)

Morgen fliegen Simon Maurberger und seine Freunde nach Südamerika (Foto: Simon Maurberger / privat)

St. Peter im Ahrntal/Ushuaia – Simon Maurberger aus dem Ahrntal wird die weite Trainingsreise nach Ushuaia auf sich nehmen. Der junge Südtiroler gehört dem azurblauen Skiteam an, das von FISI-Sportdirektor Max Rinaldi nominiert wurde. Morgen brechen neben Maurberger auch Manni Mölgg, Stefano Gross und Tommaso Sala auf.

Die vier Skirennläufer, zu denen möglicherweise auch der Slalomspezialist Patrick Thaler gehören wird, werden bis zum 5. September in Ushuaia trainieren; dort herrschen derzeit die besten Trainingsbedingungen.

Trainer Stefano Costazza wird Slalom- und Riesentorlaufeinheiten ansetzen. In zwölf Tagen werden auch Riccardo Tonetti, Roberto Nani, Luca De Aliprandini und Giovanni Borsotti in Richtung  Südamerika abheben. Schenkt man dem Coach Glauben, wird dann mehrheitlich im Riesenslalom trainiert. Die Torlauf-Spezialisten á la Stefano Gross und Patrick Thaler bleiben in Ushuaia.

Die anderen sind im chilenischen Valle Nevado im Einsatz. Florian Eisath aus dem Eggental fliegt erst am 1. September nach Südamerika. Dabei können auch Vergleiche mit den Franzosen und den Slowenen anstehen; so weiß jeder Skifahrer in etwa, wo er steht. Alle wollen 18 bis 22 Tage gut trainieren und mit einer guten Form nach Europa zurückkehren.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quellen: www.fisi.org, www.sportnews.bz

 

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.