Home » Alle News, Herren News

Schwerer Abfahrtstrainingssturz des Kasachen Martin Khuber überschattet WM-Stimmung

Schwerer Abfahrtstrainingssturz des Kasachen Martin Khuber überschattet WM-Stimmung

Schwerer Abfahrtstrainingssturz des Kasachen Martin Khuber überschattet WM-Stimmung

St. Moritz – Die Ski-WM in St. Moritz wurde gestern feierlich eröffnet. Sportlich gesehen freute man sich über den Sensationserfolg der Österreicherin Nicole Schmidhofer im Super-G. Doch dass Freud und Leid oft nahe beieinanderliegen, musste man am heutigen Dienstag feststellen.

Überschattet wurde die ausgelassene WM-Stimmung durch den schweren Sturz des 25-jährigen Skirennläufers Martin Khuber aus Kasachstan. Er kam beim ersten Zeitlauf zur Herrenabfahrt nach dem Rominger-Sprung zu Fall. Dabei erlitt er eine instabile Fraktur im Halsbereich. Schenkt man dem Rennarzt Glauben, befindet sich der Athlet in einer stabilen Verfassung.

Der Skirennläufer, der auch bei den Olympischen Winterspielen 2014 in Sotschi an den Start ging, wurde ins Churer Krankenhaus gebracht und am heutigen Abend operiert. Das Training, das von Lokalmatador Beat Feuz gewonnen wurde, wurde lange unterbrochen.

Wir von skiweltcup.tv hoffen, dass Khuber bald wieder gesund ist und dass die Verletzungen nicht zu schwer sind und vor allem, dass er keine bleibenden Schäden davontragen wird.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quellen: www.sport1.de, sport.orf.at

 

Anmerkungen werden geschlossen.